Freude schenken – mit dem Adventskalender für Velofahrende

Nachhaltig, sozial und sinnvoll: Veloplus präsentiert seinen ersten Adventskalender von und für Velofahrende. Sichere dir jetzt eine limitierte Auflage des Veloplus-Adventskalenders.

UPDATE: Der Adventskalender von Veloplus ist ausverkauft und nicht mehr verfügbar.

Kaum zu glauben, aber in gut zweieinhalb Monaten ist Heiligabend! Und wer von seinen Liebsten mit einem Adventskalender beschenkt wird, für den beginnt die besinnliche Weihnachtszeit noch etwas früher. Und was gäbe es Passenderes als Velofahrenden einen für den Veloalltag perfekt zugeschnittenen Adventskalender zu schenken? Veloplus-Produktmanager Simon Aldebert hat für private Zwecke selber lange gesucht. Erfolglos. So kreierte er eigenhändig einen Adventskalender unter dem Motto: Von und für Velofahrende. «Das Ergebnis ist ein Adventskalender mit 24 Überraschungen, an ­denen sich Biker:innen ­sowie Renn-velofahrer:innen genauso erfreuen werden wie Cityfahrer:innen und Pendler:innen», sagt Aldebert. Unnütze Billig-Gadgets seien keine enthalten, «dafür sinnvolle Produkte, die im Veloalltag einen Mehrwert bieten und auch nützlich sind».


Freude schenken & Gutes tun

Der Adventskalender dient jedoch nicht als neues Massenkonsumgut der (Vor-)Weihnachtszeit, viel mehr vertritt er die Werte der Nachhaltigkeit und der Sozialität. Denn nur Produkte von Veloplus und auserwählten Partnerfirmen mit ausgewiesenen Nachhaltigkeitskonzepten sind darin enthalten. «Ebenso haben wir bei der Auswahl der Produkte sowie bei der Verpackung auf kurze Transportwege geachtet», führt Aldebert aus. So besteht die in der Schweiz produzierte Verpackung beispielsweise nahezu komplett aus nachwachsenden Rohstoffen und ist einwandfrei rezyklierbar.


Ebenfalls leistet der Adventskalender einen sozialen Nutzen. Einerseits, weil zehn Prozent des Verkaufspreises direkt an drei auserwählte Hilfswerke gespendet werden – welche, verraten Grusskarten im Adventskalender – und andererseits, weil in der Umsetzung und in der Produktion mit mehreren Schweizer Stiftungen zusammengearbeitet worden ist. Darunter etwa die auf Muskelkrankheiten spezialisierte Mathilde Escher-Stiftung in Zürich oder das Werkheim Uster, das Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung beschäftigt, die für das Verpacken der einzelnen Geschenke zuständig waren.


Limitierte Auflage

Der Veloplus-Adventskalender ist ab sofort in den Läden sowie im Onlineshop in einer limitierten Auflage erhältlich. Und was ist nun drin? «Es ist ein ­Adventskalender und der Inhalt soll eine Überraschung bleiben», hält sich Simon Aldebert bedeckt, ist sich indes sicher: «Velofahrerinnen und Velofahrer als grundsätzlich nachhaltig orientierte Zeitgenossen werden sich über die Tagesgeschenke, aber genauso über den sozialen Nutzen des Kalenders erfreuen.»



Follow us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Kommentare werden zuerst von uns gesichtet und freigeschaltet. Dein Kommentar erscheint deshalb mit Verzögerung.