Veloplus war zu Besuch bei TREK

Montag 26. März 2018

Author: Kathrin by Veloplus

Social Media Verantwortliche und Redaktorin bei Veloplus

Veloplus-Produktmanager Michi Voser und 11 weitere Händler waren vergangene Woche in Wisconsin (USA) bei TREK eingeladen. Eine ganze Woche lang wurde unter Velospezialisten gefachsimpelt und es wurden Erfahrungen ausgetauscht. Der Hersteller TREK interessierte sich in erster Linie für den Markt in Europa und so konnte unser Produktmanager hilfreiche Inputs liefern. Es war aber nicht nur ein Geben, auch bekam unser PM die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Erfolgsunternehmens zu blicken.

Seit 1976 wird TREK als Familienunternehmen geführt. Am Standort in Wisconsin werden Cityräder, MTBs, Rennvelos und Tourenräder entwickelt und produziert. Unser Produktmanager Michi Voser hatte nun die Ehre, TREK in Amerika zu besuchen. Während einer Woche war unser PM in den Produktionshallen und Sitzungszimmern des Grosskonzerns unterwegs und zieht ein durchgehend positives Resumé.

Feedback der europäischen Kunden

Total hat das US-Unternehmen 12 Händler aus Europa und den USA für eine Woche in ihre Räumlichkeiten eingeladen. Ziel des Treffens war es, Feedback zu den unterschiedlichen Märkten zu bekommen. Europa war mit Händlern aus der Schweiz, Österreich, Deutschland, UK und den Benelux-Staaten vertreten. Im Laufe der Woche wurden Meetings zu unterschiedlichen Themen abgehalten. So startete unser PM mit einer ersten Session zum Thema City-Bikes, gefolgt von MTBs und Rennvelos. Der zweite Teil der Woche widmete sich dann dem Zubehör. Es wurde über Bekleidung am Fahrer und Komponenten am Bike gefachsimpelt. Michi Voser konnte seine Erfahrungen aus dem Schweizer Markt direkt weitergeben und so will es TREK schaffen, auch auf die Kundenbedürfnisse hierzulande eingehen zu können. Der CEO höchstpersönlich, John Burke, liess es sich nicht nehmen, mit den eingeladenen Händlern zu diskutieren und die Erfahrungen aus erster Hand zu bekommen.

Natürlich blieb auch noch Zeit, um etwas hinter die Kulissen des Unternehmens zu blicken. Unser PM bekam die Chance die Produktionswerke in Waterloo zu besichtigen. Ein weiterer Ausflug ging in die Designwerkstätten des Konzerns. Dort bekamen die Händler die Aufgabe, bestehende Farbkonzepte für bestimmte Modell zu hinterfragen und konstruktive Inputs zu Kombis zu geben.

Trek ist ein Weltkonzern im Stil von Veloplus

Unser Produktmanager ist nun zurück in den eigenen vier Wänden von Veloplus und zieht ein positives Resumé. Besonders bemerkenswert fand er die spürbare Leidenschaft zum Velo – genau wie bei Veloplus. Die rund 900 Mitarbeiter am Hauptsitz von TREK sind alle mit dem Velovirus infiziert und tragen so das Firmenimage bestens mit. Rund um die Produktion befindet sich ein Pumptrack mit Kicker und auch sonst ist alles auf die Bedürfnisse von Velofahrern eingestellt.

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 26. März 2018 um 15:24 und abgelegt unter Allgemein, News. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben