Tipps rund um die Sporternährung im Sommer

Donnerstag 18. Juni 2015

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Sommer und Sonnenschein … wen zieht es da nicht raus und rauf aufs Velo? Wer lange und/oder mit erhöhter Pulsfrequenz unterwegs ist, sollte aber auf eine entsprechende Ernährung vor, während und nach der Anstrengung achten. Gerade bei hohen Temperaturen verliert der Körper unter Anstrengung zusätzlich Salze und Mineralstoffe.

Ob mit dem Tourenvelo einmal quer durchs Mittelland, mit dem Renner über Alpenpässe oder dem Mountainbike über endlose Trails – wer ordentlich was leistet, muss dem Körper auch die dafür benötigte Energie zur Verfügung stellen. Das gilt vor einer grossen Leistung ebenso wie während längeren Trainings oder Wettkämpfen.

3_Ernaehrung

Damit der Wettkampf nicht zum Wettkrampf wird, ist neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr die Versorgung mit Salzen, die besonders bei heissen Temperaturen verstärkt ausgeschwitzt werden, wichtig. Hier bieten sich die verschiedenen Sportgetränke an, die mit mit zusätzlichen Kohlehydraten, Eiweissen (auch im Ausdauersport sehr wichtig) und Elektrolyten angereichert sind. Und schliesslich stellt die regelmässige Zufuhr bekömmlicher und schnell verwertbarer Snacks wie Riegeln und Gels die Energieversorgung sicher.

Bewährt haben sich auch die Salt Caps Mineralstoffkapseln von Sponser. Mehrere Veloplus-Mitarbeiter, darunter auch Food-Produktmanager Fredy Ruhstaller, haben die Kapseln ausprobiert und konnte einen spürbaren Effekt feststellen: So blieben die gefürchteten Krämpfe und schweren Beine nach einer Pause praktisch aus.

Lieber weniger und dafür häufiger

Unter Anstrengung benötigt der Körper zwar mehr Energie, aber nicht alles auf einmal, um Magen und Verdauungstrakt nicht zu überfordern. Deshalb lautet das Motto: lieber weniger und dafür häufiger. Sporternährung ist immer sehr individuell und letztlich auch Geschmacksache.

Am Ende geht Probieren über Studieren: Finde selbst heraus, was du am liebsten hast und am besten verträgst. Nicht selten kann Laktose ein Problem sein: Milchzucker vertragen längst nicht alle. Neu führen wir im Sortiment Powerbars, die nicht nur laktosefrei sind, sondern auch in einen veganen Ernährungsplan passen.

Vorher, während, danach

Bei sportlichen Leistungen ist aber nicht nur die Ernährung während, sondern auch vorher und danach wichtig. Ausreichend trinken in den Tagen vorher sorgt für eine gute Hydrierung, so genanntes Carboloading am Tag vor einem Wettkampf füllt die Energiespeicher.

Nicht zu unterschätzen ist auch die Ernährung nach grossen Anstrengungen. Hier leisten besonders in den ersten Stunden nach dem Training oder einem Wettkampf Regenerationsshakes etwa von Sponser oder Winforce wertvolle Dienste.

Mehr Wissenswertes rund ums Thema erfahrt Ihr im Handbuch auf Seite 458 oder hier.

Worauf Ihr ernährungstechnisch auf dem Velo higegen getrost verzichten könnt, zeigen Euch die Jungs von Global Cycling Network auf ihre unnachahmliche Art 😉

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 18. Juni 2015 um 15:08 und abgelegt unter Allgemein, News, Produkte, Veloplus Tipp. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben