14. Juni: Ja zur Veloinitiative in der Stadt Zürich

Freitag 5. Juni 2015

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher: Am 14. Juni wird über die Veloinitiative in der Stadt Zürich abgestimmt. Die Initiative fordert sichere und durchgängige Velorouten in der Stadt Zürich. Bei einer Annahme profitierten letztlich alle Verkehrsteilnehmer.

Das Velo ist ein ebenso gesundes wie effizientes Verkehrsmittel ist, das obendrein die Luft nicht verpestet. Dennoch fahren in der Stadt Zürich immer noch vergleichsweise wenige Leute mit dem Velo, auch wenn es angesichts des Verkehrsaufkommens eigentlich das Vehikel Nummer 1 sein müsste.

Lückenhafte Veloinfrastruktur

Einer der triftigsten Gründe ist die lückenhafte und bisweilen fehlende Infrastruktur. Wer sich auf bestehenden Velowegen nicht sicher fühlt, meidet diese und weicht beispielsweise auf Trottoirs aus – oder lässt das Velo gleich zuhause.

Wie unbefriedigend die Situation in der Stadt Zürich für Velofahrerinnen und Velofahrer sein kann, zeigt auf unterhaltsame Weise ein kurzer Film, den die Jungen Grünen realisiert haben.

Die Veloinititative in der Stadt Zürich fordert einen Rahmenkredit für die Planung und den Bau eines flächendeckenden Velorouten-Netzes in der Limmatstadt. Die Investitionen verteilen sich dabei über einen Zeithorizont von rund 20 Jahren.

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Stadt Zürich können zudem über einen Gegenvorschlag der Stadt abstimmen. Dieser sieht einen geringeren Rahmenkredit vor.

Alle Infos zur Veloinitiative in der Stadt Zürich auf der offiziellen Website.

veloinitiative_zh

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 5. Juni 2015 um 09:35 und abgelegt unter Allgemein, News, Velopolitik. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben