Der lange Weg nach Hause

Sonntag 12. April 2015

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Aus der ursprünglichen Idee, mit dem Fahrrad in einem, maximal zwei Jahren von der Schweiz bis nach Indien zu radeln, ist für Moni und Robi, die beiden Velocos, eine Weltumradelung von elf Jahren geworden. Bis im Herbst sind sie in der Schweiz und erzählen in Vorträgen von ihren Abenteuern.

Für die beiden Anfänger Moni und Robi war bereits der Start eine grosse Herausforderung, denn die schwer beladenen Velos sind kaum lenkbar und die ersten Hügel eine grosse Herausforderung. Die abenteuerliche Veloreise führt Moni und Robi durch Osteuropa, Türkei, Iran, Pakistan, Indien bis nach Tibet.

Auf dem Dach der Welt erwartet die Beiden ein viermonatiger Härtetest: Sie kämpfen sich über Schotter- und Wellblechpisten und bewältigen fast täglich Pässe die auf über 5000 Meter über dem Meeresspiegel liegen. Selbst eine Malariaerkrankung kann die beiden Abenteurer nicht von ihrem Reisehunger abhalten, und so heuern sie im Süden Indiens auf einer kleinen Yacht an und segeln über den Indischen Ozean nach Malaysia. Über Südostasien, China und Japan gelangen die beiden nach Südkorea. Die Fahrräder werden in den Bauch eines riesigen Containerschiffs verladen, das sie in zwei Wochen über den Pazifik nach Mexiko bringt.

Alaska – Patagonien in drei Jahren

In drei Jahren pedalen sie durch den ganzen amerikanischen Kontinent von Alaska bis nach Patagonien. Sie radeln durch atemberaubende  Landschaften, werden in den Anden oft von wilden und aggressiven Hunden angegriffen und strotzen in Feuerland dem stark blasenden Wind. Die vielen liebenswerten und hilfsbereiten Menschen, denen Moni und Robi überall begegnen, lassen sie die Strapazen aber schnell vergessen.

Oft legen die beiden einen längeren Zwischenstopp ein, um gegen Kost und Logis auf kleinen Farmen auszuhelfen. Eine willkommene Abwechslung zum Reisealltag und eine ideale Gelegenheit um Land, Leute und deren Gebräuche besser kennenzulernen.

Reisemarathon durch 42 Länder

Bis jetzt haben die Velocos 42 Länder mit dem Fahrrad durchquert und dabei mehr als 82‘000 Kilometer abgestrampelt. Bei drei Ozeanüberquerungen und längeren Fahrten auf Fähren kommen über 17‘000 nautische Meilen (30‘000 Kilometer) an Deck von verschiedenen Schiffen zusammen.

Moni und Robi bewältigten somit die gesamte Strecke Überland- und Übersee, ohne jemals den Flieger zu besteigen!

Anfangs 2015 sind Moni und Robi das erste Mal seit Beginn ihrer Reise im Mai 2004 in die Schweiz zurückgekehrt.

Vorträge bis zur Weiterreise im Herbst

Während sich ihre Stahlrössli in Südafrika von den Reisestrapazen erholen, verweilen die Velocos bis im Herbst 2015 in der Schweiz und präsentieren an verschiedenen Orten ihre spannende Foto- und Videovorführung «Der lange Weg nach Hause», gewürzt mit Anekdoten und abenteuerlichen Geschichten. Alle Termine und Orte finden sich auf ihrer Website.

Im September kehren Moni und Robi nach Südafrika zurück und setzen ihre Fahrradreise durch Afrika Richtung Europa fort. Mehr über ihre verrückte Reise, Bilder und Reiseberichte gibts laufend auf ihrer Website velocos.ch!

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 12. April 2015 um 07:07 und abgelegt unter Allgemein, Gastartikel, News, Veloreisen, Weitere Veloblogs. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben