Entspannt in die Bikeferien

Montag 27. Juni 2016

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Jeden Tag mit Gleichgesinnten neue Trails entdecken und erst noch entspannt nach Hause kommen: Wir geben dir ein paar wertvolle Tipps in Sachen Ausrüstung und Vorbereitung – egal ob du mit dem eigenen oder einem gemieteten Bike unterwegs bist.

Wenn du das eigene Bike in die Bikeferien mitnimmst, lohnt sich ein ausführlicher Check – nichts ist ärgerlicher als am Ferienort anzukommen, topmotiviert zur ersten Tour zu starten und dann nach einer halben Stunde zu merken, dass die Bremsbeläge runter sind.

Unsere Profis in der Veloclinic checken dein Bike durch und machen auf Wunsch auch die entsprechenden Servicearbeiten. Ganz speziell empfehlen wir dir natürlich einen Service der Feder- und Dämpferelemente: Weil diese pro Kilometer bis zu 10’000 Erschütterungen ausgesetzt sind, brauchen sie auch eine entsprechende Pflege.

Alle 50 Stunden empfehlen wir deshalb einen kleinen Service, alle 100 Stunden ist ein grosser Service dran. So bist du wieder mit fein ansprechenden Federelementen unterwegs und vermeidest Schäden (etwa durch Schmutz oder Staub, der aufgrund veralteter Dichtringe eindringen kann). Übrigens bieten wir auch einen Service für absenkbare Sattelstützen an.

Damit du mit frisch gewarteten Federelementen in die Ferien gehen kannst, empfehlen wir dir frühzeitig einen Termin zu buchen – online, per Telefon oder im Laden!

Aber auch wenn dein Bike daheim bleibt, gibt es einiges zu beherzigen. Stichwort: Ausrüstung. Ist dein Helm noch gut im Schuss und noch nicht zu alt? Immerhin schützt er deinen wertvollsten Körperteil: deinen Kopf. Ist ein neuer Helm angezeigt, kannst du in unseren Läden von unserer Helmeintauschaktion profitieren. Nach einem Sturz sollte ein Helm grundsätzlich getauscht werden, weil die Schutzfunktion durch feine, nicht sichtbare Haarrisse beeinträchtigt sein kann.

Bikeferien_Endurohelm

Wenn du auf deinen geliebten Sattel nicht verzichten möchtest, dann nimm ihn einfach mit und montiere ihn auf das Mietbike. So musst du dir keinen Kopf machen, ob du bequem im Sattel sitzt.

Check frühzeitig dein restliches Equipment durch, bevor du in die Bikeferien gehst: Sind deine Kleider den klimatischen Gegebenheiten der Bikeferien-Destination angemessen? Eine leichte Regenjacke schützt dich nicht nur gegen Regen, sondern ist auch ein guter Windschutz. Auch wenns warm ist – zum Biken empfehlen wir für optimalen Schutz lange Handschuhe.

In deinem Bike-Rucksack sollte zudem immer auch ein Multitool oder Tourenwerkzeug mitkommen – es braucht kaum Platz und leistet dir immer gute Dienste. Selbst wenn es einmal nur darum geht, einer Kollegin oder einem Kollegen aus der Gruppe auszuhelfen 🙂 In diesem Sinne: schöne Bikeferien und happy Trails!

Bikeferien_Teaser_klein

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 27. Juni 2016 um 13:27 und abgelegt unter Allgemein, News, Veloplus Tipp, Veloreisen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben