Velo-Initiative: Unterschriften eingereicht!

Mittwoch 2. März 2016

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Am 1. März war es endlich so weit: Die erforderlichen 100’000 Unterschriften für die Velo-Initiative wurden bei der Bundeskanzlei in Bern eingereicht. Die Unterschriften kamen in weniger als einem Jahr zusammen – zweifellos ein Beleg dafür, dass die Anliegen der Initianten einem Bedürfnis der Bevölkerung entspricht.

Bevor die Unterschriften der Bundeskanzlei übergeben wurden, gings zunächst noch auf einen bunten Velocorso, an dem mehrere Dutzend begeisterte Velofahrerinnen und Velofahrer teilnahmen – darunter auch manch bekanntes Gesicht aus dem Bundeshaus.

Kurz nach halb zwei Uhr am Nachmittag war es dann so weit: Bei strahlendem Sonnenschein wurden die geforderten 100’000 Unterschriften übergeben – am Ende waren es gar über 105’000, wie Daniel Bachofner von Pro Velo Schweiz stolz zeigen konnte. Die Velo-Initiative fordert, dass Velofahren in gleicher Art und Weise gefördert wird wie das Wandern: Dank einem Verfassungsartikel sind viele gut signalisierte und unterhaltene Wanderwege entstanden.

Weil Velofahren ein vergleichbares Potenzial hat und zudem einen Beitrag zur Entspannung des zunehmenden Verkehrs leisten kann, soll das Velofahren bzw. die Förderung ebenfalls in der Verfassung verankert werden.

Das Inititiativkomitee besteht aus Vertretern aller politischer Couleur und wird von Nationalrat Jean-François Steiert und Nationalrätin Evi Allemann (Vizepräsidium) präsidiert.

Die geforderte Unterschriftenzahl kam auch dank Veloplus-Kundinnen und -Kunden zustande, die fast jede elfte Unterschrift beigesteuert haben!

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 2. März 2016 um 07:19 und abgelegt unter Allgemein, Engagement, News, Velopolitik. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben