Veloplus-Glocke für Züritrails-Biker

Montag 18. Juli 2011

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Wem „gehört“ der Uetliberg am meisten? Diese provokative Frage stellt sich beim Stadtzürcher Hausberg. Er ist bei Wanderern, Hundehaltern und Velofahrer beliebt.

„Der Uetliberg gehört allen gleichermassen“, müsste eigentlich die Antwort auf die anfängliche Frage lauten. Doch so einfach ist es nicht. So kam es  trotz dem 2005 eröffneten Biketrail  in der Vergangenheit immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Mountainbikern und anderen Waldnutzern. Dabei litt der Ruf der Velofahrer stark. Wiederholt wurden sie in den Medien als rücksichtlos bezeichnet. Nicht wenige fühlten sich dadurch in ihren Vorurteilen bestätigt.

Dass diese Bezeichnung keine generelle Berechtigung hat, bewies am vergangenen Samstag der Verein Züritrails. Mit einem Stand informierten die Mountainbiker über ihren Verein und suchten das Gespräch mit anderen Waldnutzern. Eigentlich sollte der Event am Sonntag weitergehen, doch das Wetter spielte nicht mit.

Für alle Züritrails-Neumitglieder gab es am Samstag gratis eine Veloplus-Glocke.

Dialog mit anderen Nutzergruppen gesucht

Am Samstag konnten sich in Interessierte dafür in Fahrtechniktrainings an den Trail heranwagen und sich vor Ort als Vereinsmitglied einschreiben. Alle neuen „Züritrailer“ erhielten dabei eine Veloplus-Bärenglocke im speziellen Züritrails-Design. Diese haben wir dem Verein zur Verfügung gestellt, weil wir das positive Engagement für den Bikesport schlicht toll finden. Auch als Nichtmitglied kannst du die Glocke erwerben. Sie liegt in unserem Onlineshop für dich bereit.

Der Verein Züritrails wurde im Dezember 2010 gegründet und zählt nach einem halben Jahr bereits 250 Mitglieder. Die Biker setzen sich für die Förderung von Bike-Infrastruktur ein. Und das nicht nur auf dem Papier. Schon über 1000 freiwillige Arbeitssstunden haben sie zur Ausbesserung und Optimierung des Trails am Uetliberg geleistet.

Besseres Verhältnis zwischen Bikern und Nichtbikern

Neben den Bauarbeiten am Trail ist dem Verein die Kommunikation mit Personen, die selbst nicht Biken aber Berührungspunkte mit dem Sport haben, ein grosses Anliegen. Züritrails strebt ein entspanntes Verhältnis zwischen Bikern und Nichtbikern an. Weitere Informationen zum Verein gibt es auf dessen Website.

Bären gibt es am Uetliberg keine, dafür können sich Velofahrer dank der Glocke bei Fussgängern und Wanderern bemerkbar machen.

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 18. Juli 2011 um 11:55 und abgelegt unter News, Veloplus inside. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben