Mach mit bei der Aufräumaktion «Ran an den Dreck»

Mit unserer Kampagne «Ran an den Dreck!» wollen wir etwas gegen das Littering auf den Trails und Velowegen unternehmen – mit deiner Unterstützung. Macht mit bei unserer Aufräumaktion im September und gewinne Einkaufsgutscheine von Veloplus.

Littering ist ein grosses Problem. Kampagnen rund um die Welt versuchen mit verschiedensten Aktionen darauf aufmerksam zu machen und aktiv etwas dagegen zu unternehmen. Oft werden diese Kampagnen auch mit spielerischen oder sportlichen Elementen kombiniert. Ein grosser Trend ist dadurch das sogenannte «Plogging» geworden. Plogging kommt vom schwedischen Wort «Plocka upp», was übersetzt «aufheben» bedeutet. Zusammen mit dem englischen Wort «Jogging» resultierte «Plogging», eine Kombination aus Joggen und Müll aufheben. So kann etwas für die eigene Gesundheit und Fitness unternommen und gleichzeitig ein Beitrag für eine etwas sauberere Umwelt geleistet werden. In den sozialen Medien erreicht das Unterfangen mit entsprechendem Hashtag (#plogging) die notwendige Reichweite.

Ran an den Dreck! Die Veloplus-Kampagne

Nicht nur beim Joggen hat sich der Trend entwickelt, mittlerweile hat er sich auch auf andere Sportarten übertragen. So ist beispielsweise auch «Strawkling» entstanden. Beim Strawkling sammeln Taucher:innen Abfall aus Flüssen, Seen und Meeren. Ebenfalls ist das noch wenig bekannte «Pliking» in den sozialen Medien aufgetaucht. Dabei wird mit dem Mountainbike während der Tour Abfall eingesammelt. Allerdings kann diese Aktion nicht nur auf dem MTB ausgeübt werden, sondern mit jedem Velo. Egal ob MTB, Gravel, Rennvelo oder Gravel-Bike oder etwa Alltagsvelo: Abfall kann immer und überall gesammelt werden. Es gestaltet sich zwar ein wenig umständlicher als zu Fuss, aber es ist eigentlich nur eine Frage des Willens. Und um diesen geht es in unserer Challenge: Mach mit bei unserer Aufräumaktion «Ran an den Dreck»!

Sammle im Monat September während deiner Velofahrten und -touren so viel Müll wie möglich. Der September ist der ideale Zeitpunkt, um die im Sommer hochfrequentierten Velowege, Trails, Wanderwege sowie Schotterstrassen und Feldwege zu säubern. Anstellen kannst du dies auf verschiedenster Weise, mit einem Müllsack, mit einem Biosäckli, mit sonstigen Taschen. Idealerweise weisst du, wo der nächste öffentliche Mülleimer steht, wo du deinen „Fang“ dann entsorgen kannst. Einen Einblick, wie du #pliking beitreiben kannst, bietet dir der Beitrag von xtracycle (auf Englisch, aber mit guter Bebilderung für Nicht-Englisch-Sprechende).

So funktioniert die Aktion

Poste deine Bilder vom Müllsammeln mit dem Velo auf deinen Social-Media-Kanälen (Instagram, Facebook), tagge uns auf den Bildern (@veloplus) und benutze die Hashtags #ranandendreck sowie #pliking – und schon bist du der potenzielle Gewinner von Veloplus-Einkaufsgutscheinen. Hast du keine Social Media-Accounts, kannst du uns die Bilder auch per Mail an socialmedia@veloplus.ch senden, wir werden diese dann auf unseren Kanälen posten.

Wie lange läuft die Aktion?
#ranandendreck wird vom 1. bis 30. September laufen – natürlich darfst du davor und danach ebenfalls fleissig Abfall einsammeln.

Was sollte auf dem Bild zu sehen sein?
Dein Velo, dein gesammelter Abfall und natürlich du als Velofahrer:in!

Was gibt es zu gewinnen?
In erster Linie geht es darum, sich aktiv an der Aktion zu beteiligen, zu sensibilisieren und sein Umfeld ebenfalls zu motivieren. Selbstverständlich werden wir aber fleissige Müllsammler bzw. die besten Bilder belohnen! Daher verlosen wir nach Ablauf der Sammelaktion Veloplus-Einkaufsgutscheine im Wert von 200, 100 und 50 Franken. WICHTIG: Für den Wettbewerb werden nur jene Posts berücksichtigt, auf denen Veloplus getagged sowie die Hashtags #ranandendreck und #pliking verwendet werden.


Follow us:

2 Kommentare

Ändu
4. September 2021

Hallo,

Die Aktion an sich gefällt, obschon ich natürlich der grundsätzlichen Meinung bin, dass eigentlich jeder selber seinen Müll entsorgen sollte.

Mache diese Aktivität sowieso bereits seit langem in mehreren Ausführungen (das alles sogar noch vor # und Co. …).

Was mich jedoch stört und vom Mitmachen bei eurer Aktion abhält ist folgendes:

Das Velo oder ein Teil davon > Ok.
Der gesammelte Abfall > Ok.
Ich als Velofahrer > Nein, sicher nicht.

Freundliche Grüsse

Ändu

    Veloplus – Béla Brenn
    6. September 2021

    Hallo Ändu
    Besten Dank für deine Rückmeldung. Natürlich finden auch wir, dass alle ihren eigenen Müll entsorgen sollte. Leider sehen das nach wie vor viele anders und „entsorgen“ den Müll am Boden oder in der Natur.
    Selbstverständlich darfst du auch so an der Aktion teilnehmen und uns Bilder vom gesammelten Müll mit deinem Fahrrad und ohne dich als Velofahrer senden. Wir freuen uns über alle Teilnehmenden unserer Aktion.
    Freundliche Grüsse, dein Veloplus-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Kommentare werden zuerst von uns gesichtet und freigeschaltet. Dein Kommentar erscheint deshalb mit Verzögerung.