Fourmi: Der neue Transportanhänger

Donnerstag 19. Dezember 2019

Author: Florine Witzig by Veloplus

Praktikantin Marketing und Kommunikation

Nach einer intensiven Planungs- und Entwicklungsphase bringt Veloplus den ersten selbst entwickelten Transportanhänger mit Swiss Design- und Swiss Made-Label auf den Markt: den Fourmi, der ein Vielfaches seines Eigengewichts tragen kann – wie eine Fourmi, französisch für Ameise.

In nur einem Jahr konnte Veloplus einen eigenen Transportanhänger entwickeln. Das war nur möglich, weil alle Partner in der Entwicklung und Herstellung in der Schweiz zu Hause sind. Begonnen hat alles mit einem Kundenanlass, bei dem Produktmanager Yves Albrecht die vielseitigen Bedürfnisse in den verschiedenen Anwendungsbereichen abgeholt und in die Entwicklung hat einfliessen lassen. Mit der Firma Tribecraft mit Sitz in Zürich hat Projektleiter Yves Albrecht den passenden Partner für die Entwicklung des Transportanhängers schnell gefunden. Die geballte Ladung Swissness, die im Fourmi steckt, ist auch das Verdienst der Ausbildungs- und Integrationsinstitution Brüggli in Romanshorn. Das Unternehmen beschäftigt über 800 Menschen mit einer körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung und ist verantwortlich für die Produktion und Fertigung des Anhängers. Entstanden ist so ein schlicht gehaltener Multifunktionsanhänger mit Swiss Design- und Swiss Made-Label.

Der neue Transportanhänger Fourmi von Veloplus.
Mit optionalem Ständer kann der Transportanhänger auch beladen sehr gut abgestellt werden.

DER PERFEKTE ALLROUNDER

Ausgestattet ist der Transportanhänger mit einer fast unzerstörbaren Multiplex-Holzplatte, die selbst schwere Lasten ohne Probleme aushält. Noch wichtiger war jedoch die Tatsache, dass mit einer Holzplatte ein nachhaltiger Rohstoff als Grundmaterial für den Anhänger genutzt werden kann. Ausgestattet ist die Trägerplatte mit einer Antirutsch-Oberfläche, damit das Transportgut den nötigen Halt findet. Und dank mehrerer Einfräsungen bieten sich auf der Transportfläche unzählige Varianten und Möglichkeiten, Taschen, Faltboxen, Rako-Kisten oder beispielsweise Alukisten einfach und sicher zu befestigen. Besonders ist die Deichsel, die mit einer Nabecco-Kupplung ausgestattet ist und praktisch für jedes Velo kompatibel ist. Denn die Deichsel lässt sich in wenigen Sekunden um 90 Grad drehen und so den Velohänger in einen klassischen Anhänger mit Handwagenmodus verwandeln. So lässt er sich perfekt durch die Regale im Einkaufszentrum manövrieren oder auf den letzten Metern an den gewünschten Ort ziehen respektive stossen. Um den kleinstmöglichen Stauraum zu erlangen, ist der schmale Aufbau das oberste Kriterium. Und weil die Räder mit Steckachsen simpel und zeitsparend montiert und demontiert werden können, frisst der Anhänger in der Breite nicht mehr Platz als ein Ordner im Büroregal. Erhältlich ist der Fourmi ab sofort in allen Veloplus-Läden sowie im -Webshop.

Hier kannst du den Anhänger direkt online bestellen.

Produktmanager Yves Albrecht stellt den Fourmi vor.
 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 19. Dezember 2019 um 13:02 und abgelegt unter Allgemein, News, Produkte, Swiss Design. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben