Die Veloplus- Academy als Brückenangebot

Dienstag 22. Oktober 2019

Author: Roger Züger by Veloplus

Verantwortlicher Content Marketing und Kommunikation

Veloplus hat eine hauseigene Academy ins Leben gerufen, um Velomechaniker-Assistenten auszubilden.

Veloplus verfügt seit 2019 über eine hauseigene Academy. Mit dem Ausbildungsprogramm hat Veloplus ein Gefäss geschaffen, das schulisch schwächeren Personen oder beispielsweise Flüchtlingen ein Einstiegsbeziehungsweise Integrationsangebot bietet. Dies, weil es in der Velobranche keine zweijährige Grundbildung mit Berufsattest (EBA) für Fahrradmechaniker gibt, sondern nur die dreijährige Lehre mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ). Aufgrund des vorliegenden Fachkräftemangels und fehlender Alternativen zur EFZ-Ausbildung ist ein solches Einstiegs- oder Integrationsangebot zwingend notwendig.

Fachkundige Verstärkung an Board

Für die Ausarbeitung des Projekts holte Veloplus Karl Kupper (Berufsfachschullehrer für Lernende mit Hör- und Kommunikationsbehinderung BSFH in Oerlikon) ins Boot. Die Academy-Absolventinnen und -Absolventen werden dank eines extra ausgearbeiteten Lehrplans und Unterrichtmaterials zu Fahrradmechaniker-Assistentinnen und -Assistenten geschult. Damit wird der Einstieg in die Berufswelt erheblich vereinfacht und der grossen Nachfrage solcher Ausbildungsplätze gerecht.

In der Veloplus-Academy profitieren Absolventinnen und Absolventen von einer praxisnahen Ausbildung inklusive Zertifikat.

Mit der Velowerkstatt «Züri rollt», einem Betrieb der Fachorganisation im Migrations- und Integrationsbereich AOZ in Oerlikon, ist zusätzlich eine Partnerschaft entstanden. So stellt Züri rollt der Veloplus-Academy ihre bewährten Ausbildungshilfsmittel zur Verfügung, im Gegenzug können sie ihren Lernenden den Erwerb des Veloplus-Zertifikats ermöglichen. Denn Academy-Absolventinnen und -Absolventen erhalten statt eines Arbeitszeugnisses ein Veloplus-Zertifikat – das in der Velobranche mit der Zeit durchaus zu einem anerkannten Standard werden könnte und sollte.

Academy-Interessierte können sich für mehr Informationen zum Zertifikatslehrgang bei Karl Kupper melden (kupper@veloplus.ch).

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 22. Oktober 2019 um 14:06 und abgelegt unter Allgemein, Engagement, News, Velopolitik. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben