Eurobike 2019: Wir waren da

Freitag 6. September 2019

Author: Roger Züger by Veloplus

Verantwortlicher Content Marketing und Kommunikation

Die Eurobike ist seit geraumer Zeit die grösste Velomesse Europas. Wir waren für euch in Friedrichshafen, und wollen euch auserwählte Neuheiten und ausgefallene Produkte vorstellen.

Eurobike. Die Messe in Friedrichshafen hat seine Tore für die grösste Velomesse Europas geöffnet. Seit Mittwoch bis und mit morgen Samstag präsentieren über 1400 Aussteller aus über 60 Ländern ihre Neuheiten. Natürlich, auch Veloplus hat sich umgeschaut. Unsere Produktmanager nutzen die Tage, um neue Produktideen für die nächste Saison zu sammeln und innovative Produkte zu entdecken.

Wir geben dir einen kleinen Einblick in die Messe und zeigen dir interessante und ausgefallene Velo-Produkte der Messe. Und wer die Eurobike nicht verpassen will, der hat morgen Samstag die Chance dazu. Denn während Mittwoch, Donnerstag und heute Freitag die Fachhändler unter sich waren, ist die Messe morgen mit dem Festival Day für jedermann geöffnet.

B’safe – tragbare Airbag-Weste

Das französische Unternehmen Helite ist bekannt für schützende Motorrad- und Skijacken. Nun hat die Firma die gleiche Technologie verwendet, um eine Schutzweste für Radfahrer zu entwickeln. B’safe ist eine intelligente Airbag-Weste, die im Falle eines Unfalls schützen soll. B’safe verwendet zwei Sensoren: einen am Sattelpfosten des Fahrrads und den anderen in der Weste. Der Sattelsensor erkennt Stösse sowie die Nähe zum Westen-Sensor, der die Position und Geschwindigkeit des Fahrers analysiert. So dauert es nur 60 Millisekunden, bis die Sensoren einen Sturz erkennen – und nur 80 Millisekunden, bis sich die Airbags aufblasen. Eine tolle Neuheit, die jedoch ihren Preis hat. Der B’safe-Weste, die im kommenden Frühjahr in den USA und Europa erhältlich sein wird, dürfte laut ersten Kenntnissen rund 700 US-Dollar kosten (Wechselkurs US-Doller – CHF derzeit 0,99).

Haga – der neue Helm von Alpina

Der Haga LED ist der neue Urban-Helm von Alpina. Das Wichtigste bei der Entwicklung eines Helmes ist die Sicherheit. Deshalb schützt der Haga LED bei einem Aufprall mit stoss-dämpfendem Hi-EPS, einer perfekten Passform und der Inmold-Bauweise. Die integrierte LED Technik setzt bereits vor dem Worst Case an: sie will Unfälle vermeiden. Denn wer früher gesehen wird, wird nicht übersehen. Und der Kopf als höchster Punkt eines Radfahrers ist perfekt für ein Extra an Sicherheit geeignet. Die dezent eingesetzten LEDs lassen den Velohelm aufleuchten und präsentieren ihn und seinen Träger im besten Licht. Egal ob blinkend, oszillierend oder dauerhaft leuchtend. Sportlich, dynamisch und gleichzeitig reduziert, clean. Der Haga verbindet diese Eigenschaften. Er ist gemacht für sportlich aktive Pendler und urbane Radler mit hohen Ansprüchen an den eigenen Stil.

.

.

Aspire Solar Switch – die neue Brille von POC

Solar Switch ist die brandneue Linsentechnologie, bei der POC einen weltweit ersten Ansatz für die Leistung optischer Gläser und den Sonnenschutz verfolgt. Eine Flüssigkristallschicht ändert sofort und automatisch die Tönung basierend auf den vorherrschenden Lichtverhältnissen, wodurch zwei Gläser in einem Glas effektiv sind und eine optimale Sicht unabhängig vom Sonnenlicht gewährleistet wird. Der Solar Switch wird ausschließlich vom Sonnenlicht betrieben, sodass es keine Batterien zum Wechseln oder Tasten zum Drücken zum Ändern der Linsentönung gibt.

.

.

BOA-Verschluss an den Hosen

Nicht brandneu, aber dennoch nach wie vor mit Seltenheitswert: Die Shorts R-Core-X der Marke 100% mit Boa-Verschlusssystem. Das Boa-System hat sich bei Schuhen längst etabliert. Denn das Boa-System erlaubt millimetergenaues Einstellen und damit perfekte Passform. 100% hat das System auf die Hosen übertragen, mit dem sich der Taillenumfang der Hose stufenlos anpassen lässt. Der Drehverschluss ist weder störend noch behindert er die Bewegungsfreiheit – im Gegenteil. Mit dem Boa-Verschluss sitzt die Hose bequem und reduziert Druckstellen auf ein Minimum.

.

.

Gravel-Lenker – Redshift geht neue Wege

Redshift hat den perfekten Gravel-Lenker entwickelt – sagt zumindest der Hersteller selbst. Interessant ist der neue Ansatz auf jeden Fall. Denn mit der richtigen Menge an Tise, Sweep und Flare sorgt der Lenker für eine äußerst komfortable Fahrt, egal ob Sie auf den Tops crushen oder in den Drops absteigen. Die optionale Aero-Loop lässt Sie durch den Gegenwind hämmern und ist ein guter Platz für die Befestigung von Taschen und Accessoires, ohne das auf aufsteckbare Aerobars zurückgegriffen werden muss. Die ergonomisch geformten Griffe im Unterlenker sorgen zudem für den nötigen Komfort in den Drops.

Aufgeräumtes Cockpit – der neuste Coup von Magura

Magura geht neue Wege und präsentiert als Weltneuheit eine vollständige Integration einer Hydraulikbremse ins Innere des Lenkers. Ganz ohne aussenliegende Leitungen sorgt Magura Cockpit Integration (MCi) für ein aufgeräumtes Cockpit, bessere Aerodynamik und einen Schutz der Hydraulikbauteile. Herzstück des MCi ist ein Zylinder, der unsichtbar im Griffbereich des Lenkers untergebracht ist. Die Dimensionen von Ausgleichsbehälter und Kolbendurchmesser der MCi entsprechen den Maßen, die bei der Magura MT Serie zum Einsatz kommen. Damit verfügt die MCi über dieselbe Standfestigkeit und Bremskraft, wie die konventionellen Magura MT Bremsen. Durch den nah am Lenker liegenden Hebellagerpunkt vermittelt sie jedoch ein direkteres Bremsgefühl als alle bisherigen Magura-Bremsen.

Design & Innovation-Award für den E-Cover von Racer

Keine kalten Füsse! Dank des beheizbaren Überschuhs E-Cover der französischen Firma Racer gehören kalte Füsse der Vergangenheit an. So können die dem Fahrtwind ausgesetzten Stellen, das heisst Oberfuss und Zehen gezielt gewärmt werden. Die Heizung kann ganz einfach per Knopfdruck eingeschaltet werden, und die Temperatur lässt sich in drei Stufen regulieren. Das Softshell-Material ist winddicht, wasserabweisend und atmungsaktiv und sorgt für einen optimalen Wärmerückhalt. Die Unterseite des vorderen Bereichs ist mit Kevlar verstärkt, was den Überschuh bei kurzen Laufpassagen schützt. Der Überschuh ist so geschnitten, dass er über die meisten Veloschuhe passt, eine Anprobe empfiehlt sich jedoch. Tolle Features und ein cooles Design, mit dem der E-Cover den Design & Innovation-Award an der diesjährigen Eurobike eingeheimst hat. Den Überschuh führen wir übrigens bereits in unserem Sortiment.

Ein lautloser Smarttrainer – der grosse Wurf von Tacx

Mit dem neuen NEO 2T Smart hat Tacx den Markt definitiv revolutioniert – und etwas geschaffen, das bisher als unmöglich galt: einen vollständig lautlosen Trainer. Durch die Neukonstruktion der internen Komponenten konnte Tacx die neuste Version noch geräuschärmer machen als sein Vorgänger (Neo 2 Smart). Sämtliche Geräusche, die durch die interne Luftverdrängung entstehen, wurden sogar noch weiter reduziert, genauso wie die Vibrationen bei niedrigen Trittfrequenzen. Der neue Motor schafft ein noch besseres Fahrgefühl und ist leistungsstärker. Die extrem leistungsstarke Widerstandseinheit kann Steigungen bis zu 25 % und Sprints bis zu 2200 Watt simulieren. Zudem hat der NEO 2T Smart einen kapazitiven Sensor zur Erkennung von Links und Rechts und kann deshalb die genaue Position Ihrer beiden Beine messen. Dies ermöglicht eine detaillierte und genaue Pedaltritt-Analyse, durch die Sie Ihre Leistungsverteilung und Fahrleistung verbessern können. Dieser vollständig interaktive Smart-Trainer misst Ihre Geschwindigkeit, Trittfrequenz und Leistung und lässt sich mit der App Ihrer Wahl steuern. Er lässt sich drahtlos über ANT+ (FE-C) und Bluetooth im Handumdrehen mit Cycling-Apps wie Tacx, Zwift oder Trainer Road verbinden.

Der Neo 2T Smart wird voraussichtlich im Oktober in unserem Shop erhältlich sein. Wer mit einem günstigeren Einsteigermodell beginnen möchte, dem bietet sich mit dem Einsteigermodell T2980 Flux 2 eine günstigere Alternative.

Für unterwegs – die neue Reisetasche von Thule

Wer kennt es nicht: Für Touren ist der Platz begrenzt, und dennoch sind sämtliche Utensilien für alle Eventualitäten dabei. Helm, Jersey, Protektoren, Arm- und Kniewärmer, Brille, Regenbekleidung und und und. Das Resultat: ein Durcheinander in der Reisetasche. Und Thule will mit der neuen Tasche genau dieses Problem lösen. Mit dem neusten Produkt, dem Roadtrip Bike Duffel 55L, sorgt Thule für eine aufgeräumte Reisetasche, bei der alles seinen Platz hat. Mit spezieller Aufbewahrung für Helm, Schuhe, Kleidung, saisonale Accessoires, Werkzeuge und schmutzige Kleidung können Sie diese Tasche gepackt und von einer Fahrt zur nächsten bereithalten. Das Innere des Roadtrip Bike Duffel ähnelt einer Kameratasche mit 20 Fächern, die von Armstulpen bis hin zu Gämsenbutter alles verwalten kann. Thule listet die volle Kapazität bei 55 L (ca. 3-5 Tage Ausrüstung) auf.

Ausgezeichnet mit dem Best Urban-Bike Award

Und wer auf der Suche nach einen 2in1 Urban-E-Bike ist, der hat nun mit dem Convercycle ganz neue Möglichkeiten. Mit nur einem Handgriff lässt sich das Hinterrad komplett ohne Werkzeug oder Kraftaufwand ausklappen. Dadurch entsteht hinter dem Sattel eine Ladefläche für 60 kg Gepäck (180 kg für Gepäck und FahrerIn).

Ein echter Hingucker

Die italienische Kultmarke Bianchi sorgte ebenfalls für einen echten Hingucker. Mit dem E-SUV Rally 2020 präsentierte Bianchi ihr erstes SUV-E-Mountainbike. Das Spezielle: Das Bike verfügt über vollintegriertes Front- und Rücklicht im Rahmen.

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 6. September 2019 um 12:18 und abgelegt unter Allgemein, News, Produkte. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

10 Kommentare über “Eurobike 2019: Wir waren da”

  1. Schläpfer Felix schrieb:

    Vielen Dank für die Berichterstattung. Was sind die Neuigkeiten bei den s-pedelecs? Würde mich sehr interessieren!
    Mit freundlichen Grüßen
    Felix Schläpfer

  2. Benno Kunzi schrieb:

    Gute Idee!
    Hätte es diese früher gegeben wäre mein kürzlicher Sturz glimpflicher verlaufen!

  3. Toni schrieb:

    Es wäre cool wenn Veloplus lconvercycle ins Sortiment aufnehmen würde. Wirklich eine super innovative Idee.

  4. Roger Züger by Veloplus schrieb:

    Hoi Toni
    Ja, das wäre wirklich cool. Unser Produktmanager für Velos wird prüfen, ob eine Aufnahme des Convercycle im Veloplus-Sortiment Sinn macht… Grüsse, dein Veloplus-Team

  5. Peter Isler schrieb:

    Wann kommt endlich das E-Bike mit Rekuperation, d.h. der Rückgewinnung von Energie, Aufladen der Baterie, beim Bremsen und vor allem beim Abwärtsfahrten. Längst im Einsatz bei Hybrid- und Elektroautos.

  6. Roger Züger by Veloplus schrieb:

    Hoi Peter
    E-Bikes mit Rekuperation gibt es auf dem Markt schon einige Jahre. In der Theorie eine tolle Sache, in der Praxis gehen die Meinungen jedoch auseinander. Warum und wieso? Anbei ein Artikel dazu, mit Modellen, die über E-Bikes, mit denen Rekuperation möglich ist (der Artikel ist nicht mehr ganz aktuell, aber dient immer noch als gute Grundlage). Beste Grüsse, dein Veloplus-Team
    http://e-bike-test.org/e-bike/ebike-kaufberatung/energieruckgewinnung-rekuperation-ebikes/

  7. Peter Isler schrieb:

    Das motorisierte Fahrrad (eBike) steht immer mehr im Vordergrund der Messe. Auch wenn das eBike von Bianchi zugegebenermassen schick aussieht, was hat das mit Velofahren im traditionellen Sinne noch gemein?

  8. Roger Züger by Veloplus schrieb:

    Dem können wir nicht widersprechen: Bezogen auf die Velo-Neuheiten waren an der Messe viele E-Bikes zu sehen. Natürlich gab es auch unmotorisierte Bikes zu sehen, die sogenannten Bio-Bikes, beispielsweise bei KTM, Kona oder etwa Pivot. Die Messe ist jedoch ein Abbild des Marktes, in dem zurzeit die Nachfrage nach E-Bikes stetig wächst.

  9. Ädu schrieb:

    Die POC Brille wäre genau das was ich suche.
    Gute Sonnenbrille mit optischen Gläser.
    Nun nach meinen Informationen gibt es die Brille nicht mit korrigierten Gläsern.
    Ihr schreibt von optischen Gläsern habe ich da etwas falsch verstanden.
    Gibt es die Brille bei Veloplus zu kaufen?

  10. Manfred der Barfüßer schrieb:

    Und wann kommt denn endlich der E-Heimtrainer?

    Da der nicht am Strassenverkehr teilnimmt entfiele Versicherungspflicht, Helmpflicht.
    Und (Hauptvorteil!) der E-Motor dürfte – anders als beim E-Bike – sogar bis zu 100 Prozent des Kraftaufwandes übernehmen
    😉
    Innovative Grüße,
    Manfred

Kommentar schreiben