Theo Weilenmann überraschend verstorben

Veloplus-Mitgründer Theo Weilenmann ist vor wenigen Tagen überraschend verstorben.

Die Nachricht kam für alle aus heiterem Himmel, war Theo nach einer Herzoperation in der Rehabilitation doch auf gutem Weg, bevor sein Herz plötzlich und viel zu früh aufhörte zu schlagen.

Wir haben die traurige Pflicht, euch mitzuteilen, dass Theo Weilenmann im Alter von 64 Jahren völlig überraschend am 12. Mai verstorben ist. Noch immer schockiert und fassungslos trauern wir zutiefst um den Verlust des Mitgründers von Veloplus.

Theo gründete Veloplus mit Martin Wunderli 1987 nach einer gemeinsamen Weiterbildung an der Hochschule HWV (Höhere Wirtschafts- und Verwaltungsschule) – aus Freude am Velofahren, aber auch aus der festen Überzeugung, dass nur ökologisch sinnvolle Fahrzeuge wie Velos eine Zukunft haben. Aus der einstigen Teilzeitarbeit wurde für Theo ein Fulltime-Job, der Veloplus über die Jahre zu einem bekannten Velo- und Velozubehörspezialisten mit über 130 Velo-begeisterten Mitarbeitern machte.

Zuvor hatte Theo beim Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) gearbeitet. Die Veloförderung sowie das Reisen mit dem Velo gehörten damals schon zu seinen zentralen Anliegen. So schrieb er als Autor beim VCS ein Buch mit dem Titel «Mit Velo und Bahn durch Europa».

Theo Weilenmann war seit der Gründung von Veloplus 1987 bis 2011 Co-Geschäftsführer, bevor er im Anschluss und bis 2016 sein Wissen im Verwaltungsrat einbrachte.

Das Veloplus-Team vermisst seinen Team-Kameraden; wir vermissen einen unersetzbaren Menschen. Diesen Verlust werden wir noch lange schmerzhaft fühlen. Wie wir damit umgehen, kann uns wachsen lassen – zumindest ist dies unsere Hoffnung. Denn Theos Engagement hat bei uns nicht nur Spuren in der Firma, sondern auch in unseren Herzen hinterlassen.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen, allen voran seiner Lebenspartnerin und seinen beiden Töchtern.

2 Kommentare

Emanuel
25. Mai 2019

Farewell Theo!
Ich mag mich noch gut an Eure Geburtswehen im GZ Wollishofen in den 80er Jahren erinnern. Und auch an unsere Böötlizeiten damals.
Mein herzliches Beileid an die Angehörigen zu diesem schmerzlichen Verlust.
Emanuel/Mani

    Seraina Schmid
    27. Mai 2019

    Hallo Emanuel, besten Dank für den Kommentar und deine Anteilnahme. Liebe Grüsse, dein Veloplus-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.