Neuer GPS-Diebstahlschutz für E-Bikes

Freitag 3. Mai 2019

Author: Seraina Schmid

Praktikantin Social Media & Kommunikation

Einmal passt man nicht richtig auf oder hat einfach Pech und schon ist es passiert: das wertvolle E-Bike ist weg. Verschwunden, spurlos – denn der Dieb war schnell und gut. Diesem Problem soll der GPS-Diebstahlschutz von PowUnity nun entgegenwirken.

Das E-Bike vor einem möglichen Diebstahl schützen und es gleichzeitig tracken. Dies ermöglicht das neue, schlaue Gerät des österreichischen Unternehmens PowUnity. Bestehend aus einem unsichtbaren GPS Tracker mit integrierter SIM-Karte (wird im Motorraum des E-Bikes montiert) und einer App auf dem Smartphone wird es zum perfekten Diebstahlschutz für E-Bikes.

Wenn der unsichtbare Held laut wird

Durch die SIM-Karte wird der GPS Tracker im europäischen Datennetz eingebunden. Damit können dann jederzeit und europaweit die Standort-Koordinaten des E-Bikes eingesehen werden. Im ersten Jahr übernimmt PowUnity die Kosten der Datenübertragung. Danach fällt monatlich ein kleiner Betrag an, welcher aber nicht zwingend jeden Monat bezahlt werden muss. Fährt man beispielsweise nur in den Sommermonaten mit dem E-Bike, kann der GPS-Tracker und damit die Datenübertragung in den Wintermonaten ausgeschaltet bleiben. 

Wird das E-Bike geklaut, alarmiert der unsichtbare Held den Besitzer aktiv auf seinem Smartphone mittels Pushnachricht und schlägt Alarm.

Zusatz-Akku zur Gewährleistung der Stromversorgung

Damit der GPS-Tracker auch funktioniert, wenn die Batterie des E-Bikes beim Laden entfernt wird, verfügt er über einen Zusatz-Akku. Dieser gewährleistet einen Stand-By Betrieb von zwei Wochen und ein aktives Tracking von über 12 Stunden.

Aufzeichnung der Route und Buddy Finder

Die App wird laufend verbessert und so sollen in den nächsten Monaten zwei neue Funktionen hinzukommen. Das Aufzeichnen von Routen soll möglich werden und der Buddy Finder wird eingeführt. Mit letzterem ermöglicht der GPS-Tracker das Teilen von GPS-Koordinaten mit der Familie und Freunden.

Bewährt im Ernstfall

Und jetzt denkt man sich vielleicht, dass dieses System zwar eine gute Idee ist, aber funktioniert es auch in der Praxis? Ja, dies bewiesen bereits mehrere Fälle in Österreich, in welchen E-Bikes mit dem GPS-Tracker von PowUnity geortet und die Diebe gestellt werden konnten. Sogar einige Zeitungen berichteten darüber. Die Artikel findest du alle hier verlinkt.

Wenn nun auch du dein E-Bike gerne sicherer machen möchtest, dann schau dir den GPS-Diebstahlschutz-Tracker von PowUnity hier in unserem Shop an. Dort findest du übrigens auch gleich das Montagevideo und weitere nützliche Informationen.

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 3. Mai 2019 um 08:55 und abgelegt unter Allgemein, Gadgets, News, Produkte. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

3 Kommentare über “Neuer GPS-Diebstahlschutz für E-Bikes”

  1. Koller schrieb:

    Tolles Gerät, fahre bald ein Jahr mit der Überwachung im Ebike

  2. Mühlemann Fritz schrieb:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Ist der GPS-Tracker „Powunity“ für das Spezialized Vado kompatibel?
    Kann das Gerät selbst eingebaut werden und was sind die Kosten?

    Besten Dank für Ihre Antwort.

    freundliche Grüsse

  3. Roger Züger by Veloplus schrieb:

    Guten Tag Herr Mühlemann
    Leider lautet die Antwort auf Ihre Frage nein.
    Der GPS-Tracker von Powunity wird zurzeit für alle Bosch-Systeme sowie für alle Yamaha-Systeme (PW, PW-X) angeboten. Das Spezialized Vado wird von einem Brose-Motor unterstütz und ist deshalb (noch) nicht mit dem Powunity-System kompatibel.

    Wir wünschen tortzdem weiterhin gute Fahrt. Ihr Veloplus-Team

Kommentar schreiben