Veloreise vom Südtirol nach Mantua

Dienstag 9. April 2019

Author: Seraina Schmid

Praktikantin Social Media & Kommunikation

Bezahlte Partnerschaft // Diese Genuss-Veloreise führt von den majestätischen Gebirgszügen des Südtirols in die mediterran anmutende Region des Gardasees und weiter bis in die Velostadt Ferrara. Durch das Südtirol führt die Veloroute, umgeben von Dreitausendern, durch das herrliche Vinschgau, vorbei an mächtigen Burgen und entlang der Etsch, durch Obst- und Weingärten. Zudem warten die attraktiven Städteperlen Meran, Bozen, Mantua und Ferrara mit einer gelungenen Mischung von «Dolce Vita» und kulturellen Sehenswürdigkeiten auf.

Velofahren durch die herrliche Landschaft Südtirols

Traumkulisse im Südtirol

Das Südtirol bietet die ideale Kulisse für Entdeckungen mit dem Velo. Durchs Vinschgau geht die Fahrt entlang nahezu endloser Apfelplantagen. Die reizvolle Stadt Meran liegt eingebettet zwischen mit Burgen besetzten Bergen, üppigen Obstgärten und Rebhängen, die einem auf einer Radtour durchs Südtirol ständig begleiten. Der bekannte Etsch-Radweg verbindet die beiden grössten Städte Südtirols, Meran und Bozen. Er führt fast durchwegs durch die Obst- und Weingärten des Überetsch – was für eine Kulisse! Etwas für Geniesser ist auch die idyllische Weinberglandschaft bis nach Eppan. Mit Blick auf zahlreiche Landsitze und Schlösschen führt hier der Veloweg weiter bis zum Kalterer See. Eine Degustation der hervorragenden Weine der Region gehört nach einem aktiven Tag auf dem Velo einfach dazu!

Genussvolles Velofahren durch die Weinberge

Mediterranes Flair am Gardasee

Am Gardasee mischen sich auf wunderbare Weise mediterrane Einflüsse mit alpenländischem Ambiente. Vor allem die landschaftlich schöne Lage zwischen steilen Berghängen trägt zur Anziehungskraft und touristischen Attraktivität dieser Region bei. An den Hängen befinden sich zahlreiche hochgelegene Dörfer sowie alte Weinberge und Oliventerrassen. Die günstigen klimatischen Bedingungen lassen an den Ufern eine üppige Vegetation gedeihen, zahlreiche subtropische Pflanzen vermitteln einen Hauch von Exotik. Zypressen, Oleander und Mandelblüten wie im Süden – und das am Fusse der Alpen.

Das Städtchen Liomone am Gardasee

Städteperlen Ferrara und Mantua

Ferrara gilt als «die» Fahrradstadt Italiens schlechthin und wurde dank der Familie Este eines der grössten Zentren der italienischen Renaissance. Die Familie Este war es auch, die das mächtige Castello Estense im Zentrum der Stadt errichten liess. Seit dieser Zeit ist der Stadtkern fast unverändert erhalten geblieben, was Ferrara zu einer ausserordentlich reizvollen Stadt macht. Die Kunstmetropole Mantua ist von 3 künstlichen Seen umgeben und gehört zum Weltkulturerbe der Unesco. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Palazzo Ducale, der mit 500 Räumen Versailles Grösse erreicht, und die Basilika St. Andrea, wo als Reliquie Tropfen vom Blut Christi aufbewahrt werden.

Gasse in der Velostadt Ferrara

Getestet von unserer Veloreisentesterin

Noch nicht überzeugt? Unsere Veloreise vom Südtirol nach Mantua wurde von unserer Veloreisentesterin, Brigitte Langhart, auf Herz und Nieren geprüft. Sie war im Auftrag der Qualität auf mehreren unserer Veloreisen unterwegs und hat uns die schönsten Impressionen von unterwegs und einen spannenden Reisebericht mitgebracht. Lesen Sie hier wie sie die siebentägige Veloreise vom Südtirol nach Mantua erlebt hat.

Testbericht: Veloreise vom Südtirol nach Mantua: https://www.twerenbold.ch/rund-ums-reisen/reisebrichte-reisetipps/2-bericht-unterwegs-vom-suedtirol-nach-mantua

Informationen und Preise zur Veloreise vom Südtirol nach Mantua:
https://www.twerenbold.ch/reise/iavsuma

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 9. April 2019 um 09:46 und abgelegt unter Allgemein, Gastartikel. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben