Rechtsabbiegen bei Rot – eine vorgeschlagenen Massnahme des Bundesrats!

Montag 15. Oktober 2018

Author: Kathrin by Veloplus

Social Media Verantwortliche und Redaktorin bei Veloplus

Pro Velo Schweiz und Veloplus begrüssen die vom Bundesrat präsentierten Massnahmen zur Verbesserung des Verkehrsflusses (10. Oktober 2018). Vor allem das neu erlaubte Rechtsabbiegen bei Rot für Velofahrer würde zu einer deutlichen Verbesserung führen. 

In einigen Grossstädten ist das Rechtsabbieg bei Rot bereits an der Tagesordnung und in den Gesetzbüchern verankert. Seit einigen Monaten ist dies nun auch der Schweiz ein heiss diskutiertes Thema und am vergangenen Mittwoch, 10. Oktober hat der Bundesrat Massnahmen zur Verbesserung des Verkehrsflusses vorgestellt. Eine bedeutende Massnahme wäre eben dieses Rechtsabbiegen bei Rot für alle Velofahrerinnen und Velofahrer. Erste Testphasen sind bereits vorbei und das Fazit ist durchgehend positiv.

Rechtsabbiegen bei rot? Eventuell schon bald Tatsache in der Schweiz!

Testphase in Basel

Das Astra hat die Massnahme für Velos in Basel getestet. Die detaillierten Infos zu dieser Testphase findest du hier! Die Ergebnisse seien erfreulich, der Versuch sei ein Erfolg gewesen. Das sieht auch Pro Velo Schweiz so. «Das Nebeneinander von Velofahrern und Fussgängern hat gut geklapt», sagt Christoph Merkli, Geschäftsführer von Pro Velo Schweiz. Merkli versteht aber die Skepsis der Fussgänger. Trotzdem, der Test in Basel habe gezeigt, dass ein Miteinander geht. Deshalb sieht er die vorgeschlagenen Massnahme des Bundesrates als Schritt in die richtige Richtung.

Bundesrat entscheidet

Ein weiterer Vorschlag des Astra ist, dass aus Sicherheitsgründen Kinder neu bis zehn statt wie bisher bis sechs Jahren auf dem Trottoir fahren dürfen, sofern kein Velostreifen vorhanden ist. «So können Kinder in einem sicheren Umfeld das Velofahren lernen», so Merkli. Die beiden neuen Verkehrsregeln sind Teil eines ganzen Pakets von Massnahmen. Dieses geht nächstes Jahr in die Vernehmlassung. Ob und wann die Massnahmen eingeführt werden, entscheidet im Anschluss der Bundesrat nach der Vernehmlassung.

Was hältst du vom Rechtssabbiegen bei Rot? Schreib uns deinen Meinung als Kommentar in den Blog! 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 15. Oktober 2018 um 16:21 und abgelegt unter Allgemein, Engagement, News, Service, Velopolitik. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Ein Kommentar über “Rechtsabbiegen bei Rot – eine vorgeschlagenen Massnahme des Bundesrats!”

  1. Bär Hanspeter schrieb:

    Ich unterstütze grundsätzlich die Massnahme des Bundesrates. Sie geht aber zu wenig weit.

    In Nordamerika können sogar die Autos bei Rot rechts abbiegen, ohne dass dies speziell signalisiert werden muss. Nur wenn dies verboten ist, heisst es explizite ’no right turn on red‘.

    Die Empfehlungen Verkehrstechnik des BfU für das Rechtsabbiegen der Velofahrer bei Rot sind wieder einmal eine typisch schweizerische Überregulierung. Man sollte das Rechtsabbiegen bei Rot für Velofahrer generell freigeben. Punkt.

Kommentar schreiben