ACHTUNG: VELOCLICK-Betrüger am Werk!

Freitag 17. Juni 2016

Author: Kathrin by Veloplus

Social Media Verantwortliche und Redaktorin bei Veloplus

Seit einiger Zeit treiben Betrüger auf unterschiedlichsten Occasionsportalen ihr Unwesen. Nun sind die Betrüger auch auf die online Veloverkaufsbörse Veloclick aufmerksam geworden und versuchen dort potenzielle Verkäufer über den Tisch zu ziehen – wir raten zu Vorsicht! 


Bei allen Käufen und Verkäufen im Internet steht höchste Aufmerksamkeit an oberster Stelle. Nun sind vor allem Occasionsportale ins Visier der Betrüger gekommen. Leider sind auch Kunden der Veloverkaufsbörse Veloclick Opfer von solchen Betrugsversuchen geworden. Damit du weisst, wie ein solcher Betrugsversuch bei Veloclick abläuft, beschreiben wir nachfolgend den Ablauf.

So dreist sind die Täter auf Veloclick

Ein „potenzieller Kunde“(Betrüger) schreibt den Verkäufer – meist auf französisch – an und bekundet sein Interesse an einem ausgeschriebenen Velo. Nachfolgend ein Beispiele wie die Verkäufer auf Veloclick angeschrieben werden:
Bonsoir Je suis très intéresse par votre annonce et pour l’intérêt que je porte pour celle-ci, j’aimerais que vous m’en disiez un peu plus sur son prix et sur son état actuel, si possible me faire parvenir quelque photo, En attente d’une réponse de votre part. Cordialement.
Ist ein erster Kontakt hergestellt und ein Preis vereinbart, verspricht der Käufer, den vereinbarten Preis via Scheck, Western Union, MoneyGram, PayPal o.Ä. zu bezahlen. In den meisten Fällen bezahlt der Betrüger mit gefälschten Schecks via Spediteur oder eine Transaktion hat gar nie stattgefunden.

So kannst du dich schützen auf Veloclick

Die Sicherheit der Nutzer von Veloclick ist für uns enorm wichtig. Desshalb geben wir nachfolgend hilfreiche Tipps für den Veloverkauf via Veloclick.

  • Falls du einen Artikel versendest, stelle zuerst sicher, dass du das Geld erhalten hast. Kontaktiere im Zweifelsfall deine Bank. Akzeptiere keine Bankbestätigung von der Gegenpartei.
  • Akzeptiere keine Zahlungsbestätigungen per E-Mail.
  • Akzeptiere grundsätzlich keine Scheckzahlungen, als Verkäufer.
  • Vermeide Zahlungsdienste wie Western Union, MoneyGram oder PayPal.
  • Wir empfehlen Käufern und Verkäufern, sich persönlich zu treffen.
  • Lassen dich nie zu einem Abschluss eines Geschäfts drängen.
  • Sei vorsichtig, wenn das Angebot eines Käufers zu gut klingt, um wahr zu sein.
  • Betrüger behaupten oft, sich gerade im Ausland zu befinden. Sende Waren nie ins Ausland.
  • Schicke vertrauliche Informationen nie per E-Mail an die Gegenpartei. Dazu gehören Passwörter, Konto- und Kreditkartennummern sowie ID- und Passkopien.

Solltest du Opfer eines solchen Betrugsversuches werden, bitten wir dich, uns umgehen darüber zu informieren. Sende ein Mail an info(at)veloplus.ch oder informiere uns telefonisch unter 0840 444 777.

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 17. Juni 2016 um 13:44 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

41 Kommentare über “ACHTUNG: VELOCLICK-Betrüger am Werk!”

  1. Alex Schär schrieb:

    Guten Tag

    Diese Tage wurde ich auf ein Inserat hin von evakropf12@gmail.com, kontakiert, genau mit dem von euch genannten Wortlaut.
    Nachdem ich auf einiges Drängen hin keine Zahlung mit Scheck akzeptierte, brach der Kontakt natürlich ab.

    Mit freundlichen Grüssen
    Alex Schär

  2. Kathrin by Veloplus schrieb:

    Hallo Alex, vielen Dank für deine Information. Wir versuchen, den Betrügern soweit wie möglich einen „Riegel“ zu schieben. Aus technischen Gründen, ist es jedoch nicht immer möglich, die Absender zu blockieren. Freundliche Grüsse, Kathrin von Veloplus

  3. Simon schrieb:

    Tja, die Eva hat wieder zugeschlagen. Habe heute, wie Alex am 8.11., von evakropf12@gmail.com eine Anfrage mit dem erwähnten Wortlaut erhalten. Eine andere Email-Adresse wird auch noch aufgeführt: pt_seigneur@hotmail.com.
    Einfach für euch zK.
    LG
    Simon

  4. Kathrin by Veloplus schrieb:

    Hallo Simon, herzlichen Dank für die Info. Wir hoffen sehr, dass nicht noch weitere Veloclick-Nutzer den Betrügern ins Netz gehen. Gruss, Kathrin von Veloplus

  5. Simon schrieb:

    Und noch ein solcher Absender:

    alicia lansiaux
    lansiauxalicia1@gmail.com

  6. Bettina schrieb:

    Dieselbe evakropf12@gmail.com hat sich mit demselben Wortlaut für mein BMW-Motorrad interessiert.

    Achtung!!!: Habe eine ähnliche Anfrage mit der e-mail Adresse robsnctt@gmail.com erhalten.

  7. Stefan schrieb:

    Auch bei mir hat evakropf12@gmail.com versucht Kontakt aufzunehmen.

  8. Yvonne schrieb:

    Hallo

    Vor ungefähr 2 Monaten wurde ich mit exakt obenstehendem Wortlaut per Mail kontaktiert. Zuerst bin ich darauf eingegangen obwohl ich ein ungutes Bauchgefühl hatte. Ein paar Mails später sollte ich dann Cash Checks über 300.- besorgen damit ich den Kurier bezahlen kann, der mir den Check fürs Velo bringt. Habe dann mit der Polizei gedroht und nichts mehr gehört.
    Gestern habe ich wieder ein Mail bekommen, wieder Französisch ganz anderer Wortlaut. Bin mir nicht sicher ob es ein Betrugsversuch ist . Bin dieses Mal aber gar nicht drauf eingegangen.

  9. Honegger Bruno schrieb:

    Ein Marco Volic mit E-Mailadresse: markovolicO@gmail.com, interessierte sich in Französich von seinem angeblichen Wohnort: Perly-Certoux, au porte de France (Kt. Genf), um mein zum Verkauf ausgeschriebenes Rennvelo für ca. CHF 2’000.-. Das war am 08.12.2016. Nach weiteren Mails erklärte er sich am 13.12.2016 einverstanden das Velo mit UBS-Check zu kaufen.
    Unmissverständlich schrieb ich ihm, dass der Verkauf aus Sicherheitsgründen nur gegen Barzahlung zustande kommen werde und Checks nicht akzeptiert würden.
    Am 14.12.2016 schlug er trotzdem vor, mir einen Check, einlösbar bei meiner Bank, zuzustellen. Er wollte meine Adresse und Handytel-Nr., was ich aber nicht lieferte. Der nachträgliche Transport von Zug zu ihm organisiere und bezahle er. Ich bin überzeugt, dass sich daraus ein Betrug ergeben hätte!

  10. Kathrin by Veloplus schrieb:

    Hallo Bruno, vielen Dank für diesen Hinweis. Gruss, Kathrin von Veloplus

  11. Tom schrieb:

    Die Betrüger sind noch immer am Werk. Auch mir wurde ein UBS Check als Bezahlung angeboten. Absender war die hier auch schon erwähnte Adresse: markovolic0@gmail.com

    Inhalt der Mail:
    Je suis d’accord de vous l’acheter a CHF 5100 . Etant donné la distance, j’ai essayé de me renseigner auprès de mon gestionnaire concernant la récupération . Cela sera faire par la compagnie TNT, dès que vous aurez encaissé la totalité du montant convenue alors elle se rendra dans votre localité la récupérez . Concernant le mode de paiement nous payons en avance uniquement par chèque de banque (UBS) pour plus de sécurité.

  12. Adrian schrieb:

    markovolic0@gmail.com scheint zur Weihnachtszeit sehr Aktiv zu sein. Scheinbar hat er das Umsatzziel 2016 noch nicht erreicht. Auch ich bin im Moment mit Ihm in Kontakt.
    Vorgehen genau wie bereits beschrieben.

  13. Kathrin by Veloplus schrieb:

    Hallo Adrian, Danke für deine Nachricht. Wir hoffen sehr, dass niemand zu Schaden kommen wird, darum kräftig weiter warnen. Gruss, Kathrin von Veloplus

  14. Jürg Oswald schrieb:

    Evakropf + Markovolic habens auch bei mir versucht nach dem gleichen Muster, in französisch.Sehr interessiert:
    1 Mail zu MTB, 1 Mail zu Felgen. Beide aus Percy Certoux, France. Hände weg von diesen Betrügern.Ich habe Barzahlung bei Uebergabe in Wetzikon vorgeschlagen. Natürlich nichts
    mehr gehört von den „Kaufinteressenten“. Merke: nichts
    versenden und keine Kontonummern rausgeben.

  15. Jürg Oswald schrieb:

    Gleiche Masche, neu Mailadresse: sarah.stucki@gmail.com.
    gleicher Text wie die Anderen, in französisch aus Percy
    Certoux

  16. Gabi schrieb:

    Neuer Betrüger am Werk, alte Masche wie beschrieben,
    Name: John Cole……@gmail.com
    gehört zur gleichen Mafia wie markovolic,@gmail.com und evakropf12@gmail.com
    zum Jahresbeginn: 1.Jan.2017

  17. Markus schrieb:

    Ebenfalls ein ein Betrüger mit dergleichen Masche.

    metzgerjohannes.michael@gmail.com
    metzger.michaeljohannes@gmail.com

  18. Markus schrieb:

    Und noch einmal mit verschobenem Punkt.

    metzgerjohannes.michael@gmail.com

  19. Moritz schrieb:

    Ich bin von Francois Pugin (fmp7710@gmail.com) mit exakt demselben Wortlaut kontaktiert worden (siehe Kommentare von Bruno Honegger und Tom). Angeblicher Wohnort: Perly-Certoux, au porte de la France; Vorgeschlagene Zahlungsmethode: UBS-Check. Nach dem ich eine persönliche Übergabe vorgeschlagen habe, ist der Kontakt abgebrochen.

  20. Kathrin by Veloplus schrieb:

    Vielen Dank, Moritz!

  21. Kathrin by Veloplus schrieb:

    Hallo Markus. Vielen Dannk für die Info!

  22. Felix schrieb:

    Hallo Zusammen,

    habe auch solche Mails von robsnctt@gmail.com erhalten. Wollen mir einen Scheck schicken etc…

    Die Anfrage kam aus Mobile oder AutoScout24 dort sind die ******* auch unterwegs

  23. Manu schrieb:

    metzgerjohannes.michael@gmail.com
    hat es auch bei mir versucht mit einem UBS-Check.

  24. Nicole schrieb:

    Bei mir die gleiche Masche von Michael Johannes Metzger mit metzgerjohannes.michael@gmail.com
    Zuerst auf Französisch. Danach dass er von Perly Certoux kommt und er kein Deutsch spricht aber Englisch.

    Heute Vormittag habe ich diese Nachricht erhalten:

    Hello

    I agree to buy it at CHF 3700 . Given the distance, I tried to find out from my manager about the recovery. This will be done by the TNT company, as soon as you have cashed the whole agreed amount then it will go to your locality to recover it. Regarding the method of payment we pay in advance only by bank check (UBS) for more security.

    If it suits you let me know.

    cordially

    Als ich nachher geantwortet habe, dass ich dann keine Gebühren wegen der Check-Zahlung bezahle und zuerst mit der Bank spreche, habe ich bis jetzt nichts mehr gehört!

    Kann man die nicht irgendwie blockieren??

  25. Kathrin by Veloplus schrieb:

    Hallo Nicole, vielen Dank für deine Nachricht. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich, einzelne E-Mail-Adressen zu blockieren. Wir sind aber froh um jeden Hinweis und versuchen, unsere Kunden so gut wie möglich zu warnen. Gruss, Kathrin von Veloplus

  26. Leo schrieb:

    Hallo,
    Wurde in den letzten Wochen oft von den beiden hier angeschrieben:

    metzgerjohannes.michael@gmail.com schreibt auf französisch, und der Name ist so etwas von falsch.

    Seit kurzem schreibt mir auch graf.susannecarina@gmail.com.

    Kann man diese Personen nicht blockieren?
    Gruss Leo

  27. Markus schrieb:

    Neuer Name mit gleicher Masche.

    graf.susannecarina@gmail.com

  28. Anna Schaffner schrieb:

    Auch mich wollte am 16. Januar
    metzgerjohannes.michael@gmail.com
    über den Tisch ziehen. Er arbeitet mit
    mondialrelay.service@gmail.com zusammen.
    Aber ich zahle nicht 75.-, um anschliessend meinen Verkaufspreis bei einer Bank abholen zu können.

  29. Kathrin by Veloplus schrieb:

    Hallo Anna, vielen Dank für deinen Hinweis. Wir sind drauf und dran, den Betrügern auf die Schliche zu kommen und hoffen so, dass unsere Kunden geschützt werden können. Danke und Gruss, Kathrin

  30. Andreas Meier schrieb:

    Kein angebote von einem Beat Müller annehmen, auch wenn er eine ID Kopie sendet ist es Betrug. Es handelt sich um gestohlene Daten aus der Schweiz

  31. Veloplus Kundendienst schrieb:

    Neuer Name mit gleicher Masche.

    Benutzername: josebarrett
    E-Mail: josecarlos.barrett@gmail.com

  32. Veloplus Kundendienst schrieb:

    Und noch einer

    Benutzername: buchelro
    E-Mail: rogerstefan.buchel@gmail.com

  33. Jens schrieb:

    Hallo! Wurde von Lotti bikes (bikesl550@gmail.com) wohnhaft in Perly-Certoux angeschrieben, klingt nach der gleichen Masche. Gruss Jens

  34. Axel schrieb:

    Genau gleiches Vorgehen bei mir. 2x auf das gleiche Inserat:
    1x markovolic0@gmail.com
    1x fmp7710@gmail.com

    Wollten zuerst Fotos, dann Preisverhandlungen, als ich auf Barzahlung gegen Velo-Übergabe bestanden habe – war nichts mehr zu hören…..
    Gruss Axel

  35. Eveline Hafner schrieb:

    Hallo wurde von Susanne Carina Graf angeschriben selbe Masche wie schon erwähnt mit UBS check.
    carinaca2231@gmail.com

  36. Hans Zaugg schrieb:

    Tipp: Alles Schulfranzösisch hervorkramen und den Text genau studieren. Dabei fällt auf, dass der Erstkontakt in einwandfreiem Französisch abgefasst ist, der weitere Mail-Verkehr ist dann voller Fehler-ganz offensichtlich nicht von derselben Person geschrieben! Alicia Lansiaux alias Marco Volic etc. ausPerly-Certoux wollte mir auf diese Art ein Motorrad abluchsen…

  37. Esther Knabenhans schrieb:

    Ich hatte im Oktober Kontakt mit diesen Betrügern. Sie wollten das Velo per Firma TNT abholen lassen gegen Scheck. Auffällig: Sie scheinen ganz nah bei Genf auf französischem Boden her zu operieren und sich vor allem sehr teure Velos auszusuchen, um diese zu schnappen. Er hat mir u.a. folgende Tel. Nummer nagegeben und ich habe mit ihm telefoniert. Ich stieg nicht ein auf Scheck und sagte ihm, sein Angebot interssiere mich so nicht. Hier eines der Mails: „Ich stimme mit Ihnen ein CHF 4900. den Abstand Gegeben zu kaufen, habe ich versucht, von meinem Manager, um herauszufinden, in Bezug auf die Wiederherstellung des Fahrrads. Dies wird von der Firma TNT getan werden, sobald Sie den gesamten vereinbarten Betrag gesammelt haben, dann wird sie besuchen Ihre Gemeinde, das Fahrrad zu erholen. Nur per Scheck (UBS) für mehr Sicherheit in Bezug auf die Methode der Zahlung, die wir im Voraus bezahlen.
    Sie können mich zu diesem Thema im Moment erreichen: +33756863649
    Wenn es Ihnen passt mich wissen.
    herzlich“

  38. Robi schrieb:

    Selbe Masche per französischem Mail, jedoch andere Mail Adresse – uelilamm@yahoo.com. Kommt wie die anderen aus Perly-Certoux.
    Zwar nicht auf ein Inserat auf Veloclick, bin jedoch dankbar für Euren Blog-Eintrag!
    Beste Grüsse

  39. Betrug Verkauf schrieb:

    Diverse Inserate

    https://www.veloclick.ch/occasion-velo/specialized-tarmac-s-works-6n72zi5dt00?locale=de

    https://www.veloclick.ch/occasion-velo/santa-cruz-stigmata-6nq6j1erp5o?locale=de

    https://www.veloclick.ch/occasion-velo/cannondale-super-six-black-inc-ictc9laebom?locale=de

    Werden für sehr billig verkauft, der Hacken ist, dass der Verkäufer die Velos unter verschiedenen Benutzernamen verkauft, wann man die Person dann per Mail kontaktiert, antworten alle mit der gleichen E-Mail Adresse –> s.vranko@outlook.com

    Warum sollte jemand diverse Velos unter 4-5 verschienden Benutzernamen verkaufen und dann noch an ganz unterschiedlichen Orten deutschland.

    Gruss Dorian

    und aufgepasst

  40. Sascha schrieb:

    Das ist eine gute Frage. s.vranco@outlook.com hat auch mir geantwortet. Der hat eine Anzeige bei Markt.de und eine bei Quoka.de.

    Seine erste Antwort auf meine Anfrage ob das Bike noch verfügbar ist war, ob ich eine E-Mail Adresse hätte.

    Von Quoka kam mittlerweile eine E-Mail das der Nutzer gesperrt wurde und ich den Kontakt abbrechen sollte.

  41. Veloplus Kundendienst schrieb:

    Anscheinen gibt es eine neue Masche bei Betrügern.
    Die Kontaktaufnahme erfolgt per SMS mit dieser Nummer 079 1927524.
    Akzeptieren Sie nur Bar-Zahlung bei Übergabe.

Kommentar schreiben