Kinder an die Velos!

20 Minuten hat darüber berichtet, dass Kinder nicht mehr richtig Velofahren können. Die Aussage wird von mehreren Fachpersonen gestützt. Was ist Eure Meinung? Und wie würdet Ihr dem Thema begegnen?

Fachleute äussern sich zum Teil besorgt, wenn es um das Können auf dem Velo unserer Kinder geht. Das zumindest berichtet ein Artikel der Pendlerzeitung 20 Minuten vom Donnerstag (29.1.2015).

Die Veloförderung gerade bei den Jüngsten liegt auch Veloplus sehr am Herzen – wissen wir doch selbst, wie viel Spass und Freude mit dem Velo verbunden sind. So geben wir kostenlos Reifenflicksets inkl. Comic-Anleitungen an Schulklassen ab, und beim Kinder-Funpark, den wir ebenfalls gratis ausleihen (etwa für den Schulunterricht oder ein Dorffest), können Kinder auf spielerische Art und Weise ihr Fahrkönnen verbessern und so an Sicherheit gewinnen.

Und wie sehr Ihr das? Macht Ihr diese Beobachtungen auch? Und natürlich die Frage an alle Eltern: Welchen Stellenwert hat bei Euch das Velo in der Familie und bei den Kindern? Schreibt uns Eure Meinung oder Eure Erfahrungen!

 

2 Kommentare

Heinz Gadient
31. Januar 2015

Wozu auch Velofahren, wenn einen Mami mit dem Auto überall hinkarrt.

Stefan Leistner Baumgardt
31. Januar 2015

Diejenigen, die hier Velo fahren, können es eigentlich noch ganz gut – wenn man das normale Fahrverhalten der Jugendlichen als „richtig“ bezeichnen möchte ;-). Allerdings kommen in der Tat auch viele jüngere Kinder mit dem Mama-/Papataxi zur Schule und anderem. Wie sich das auf’s Velofahren auswirkt, weiss ich nicht.

Und zum Stellenwert des Velo: Der ist deutlich oberhalb dem des nichtvorhandenen Autos angesiedelt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.