Dichtungsstress auf der Veloreise

Donnerstag 23. Oktober 2014

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Was nicht alles passieren kann auf einer Veloreise – zum Beispiel eine Wassersack-Dichtung, die verloren geht. Doch es gibt für (fast) jedes Problem auch eine Lösung …

Immer wieder erreichen uns spannende, lustige und verrückte Geschichten von oder über Veloreisende. Und wenn wir selbst Teil einer solchen Geschichte sind, dann freut uns das erst recht – wie etwa in der folgenden Story: Nina und Tinu sind mit dem Velo in Vorderasien unterwegs, zurzeit in Kirgistan. Auf dem langen Weg dorthin ist den beiden ein ärgerliches Malheur passiert.

Doch am besten erzählen die beiden gleich selbst: «Jaja … manchmal können es auch die ganz kleinen Sachen sein, die fehlen und einen Gegenstand nicht mehr ganz funktionsfähig machen. Und dann macht es wieder umso mehr Spass, wenn das Ding wieder da ist und man vom unkomplizierten Kundenservice von Veloplus profitieren kann.

Dichtung_Ortlieb_Wasserfilter

Die kleinen Helferlis zum Wasserfiltern gabs leider von Veloplus nicht mit dazu, die mussten wir dann schon selber finden.

So war es jedenfalls bei uns. Wir haben die Dichtung unseres Ortlieb-Wassersacks verloren. Die ist wohl irgendwo auf einer holprigen Strasse im Iran rausgefallen. Wir benutzten vorübergehend unseren zweiten Sack, doch um längere Touren – kombiniert mit Wanderungen – zu machen, haben wir gerne beide Säcke mit dabei.

Da wir sowieso noch Ersatzmaterial bestellen wollten, fragten wir für eine solche Dichtung, die normalerweise nicht im Veloplussortiment vorhanden ist. Unkompliziert wurde alles per Skype organisiert und war pünktlich fertig, dass es mein Bruder uns nach Usbekistan bringen konnte.

Dichtung_Ortlieb_1

Ob heiss oder kalt – die neue Dichtung hält!

Alles ist nun wieder komplett funktionsfähig, und wir genossen die Zeit auf dem Pamir Highway … immer mit genügend Wasser! Vielen, vielen Dank liebes Veloplus-Team!»

Gern geschehen, sagen wir da kurz und bündig – und wünschen weiterhin gute Fahrt und immer genügend zu trinken 🙂

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 23. Oktober 2014 um 11:13 und abgelegt unter Allgemein, Gastartikel, News, Veloreisen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben