Claude Balsiger knackt den Velo-Höhenrekord

Mittwoch 17. August 2011

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Im vergangenen Jahr hatte ihm noch ein verheerendes Unwetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, beim zweiten Versuch hat es geklappt: Der von Veloplus gesponserte Biker Claude Balsiger stellt im Himalaya einen neuen Velo-Höhenweltrekord auf.

 

 

Die wettertechnischen Voraussetzungen waren dieses Mal deutlich besser als beim ersten Versuch. Es gab keinen Schnee und die Sonne strahlte vom Himmel. Komplett fahrend, das war Bedingung, absolvierte er die Strecke vom tibetischen Basiscamp auf 5400 Meter über Meer bis zum Gipfel auf 6175 Meter. Für die Distanz benötigte er nicht weniger  8 Stunden.

Besonders hart waren laut Balsiger die letzten 200 Höhenmeter. Denn ab dort wurde es besonders Steil und Pfade oder gar Wege gab es hier keine mehr. Das bestätigt Martin Bissig, der das Projekt als Fotograf begleitete. „Ich war zu Fuss deutlich schneller unterwegs als Claude, der sich seinen Weg durch das Geröllfeld bahnen musste.“ Umso grösser war der Jubel als das Ziel erreicht war.

Letztes Jahr knapp verpasst

Bevor es im September zurück in die Schweiz geht, kümmert sich Claude Balsiger um sein eigenes Hilfsprojekt vor Ort (L.A.R.A.S). Dies hatte er während seinem Rekorversuch vor einem Jahr ins Leben gerufen, als die Region von schweren Überschwemmungen heimgesucht wurden, die zahlreiche Todesopfer forderten. Trotz den widrigen Umständen verpasste er den Höhenrekord schon damals nur um knapp 100 Höhenmeter.

Der Weltrekord ist geknackt. Claude Balsiger (rechts) und Martin Bissig jubeln.

Wir gratulieren Claude und Martin ganz herzlich zum grossen Erfolg, an dem Veloplus zumindest ein wenig beteiligt ist.  Wir haben den Mountainbiker nämlich mit dem passenden Equipment für ihr Projekt ausgerüstet. Zudem ist Claude Balsiger auf unserem aktuellen Kampagnenbild zu sehen.

Claude Balsiger auf unserem aktuellen Kampagnenbild.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 17. August 2011 um 07:17 und abgelegt unter News, Veloplus inside, Veloreisen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben