Freie Fahrt fürs Velo am Klausenpass

Dienstag 26. Juli 2011

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Ein ganzer Pass reserviert für motorlose Zweiräder. Was sonst nur Rennvelofahrer erleben, ermöglicht der Verein Freipass am 24. September allen Hobby-Velofahrern. An diesem Samstag ist der Klausenpass von 10 bis 16 Uhr zwischen Linthal und Unterschächen für den motorisierten Verkehr nämlich komplett gesperrt.

Die ideale Gelegenheit also, um dich mit Gleichgesinnten im Passbezwingen (1948 m) zu messen oder einfach die majestätische Bergkulisse zu geniessen. Von der Aktion können natürlich auch Wanderer und Spaziergänger profitieren. Wann sonst hat man schon die Möglichkeit, auf der sonst stark befahrenen Passstrasse die Beine zu vertreten?

Die Skeptiker überzeugen

Der Velo-Tag am Klausenpass ist für unzählige Freizeitsportler eine tolle Sache, sorgt aber nicht überall für Begeisterung. Es war viel Überzeugungsarbeit notwendig, bis die anfänglich grosse Skepsis in der Region zumindest abnahm. Weiterhin kritisch ist gemäss lokalen Zeitungen das Gastgewerbe. Die Wirte befürchten wegen den fehlenden motorisierten Ausflüglern Umsatzeinbussen. Wir empfehlen deshalb nach Möglichkeit etwas zu konsumieren. Denn auf diese Weise werden Vorurteile abgebaut und die Chancen für die Durchführung weiterer Freipass-Events steigen.

Dank Freipass hatten die Velos schon 2008 (damals am Sustenpass) freie Fahrt.

Veloplus ist mit dabei

Bei allen gekauften Mineralwassern und Spaghetti-Tellern bleibt das Wetter die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Freipass-Tag. Wir drücken dem OK fest die Daumen, dass die Sonne an diesem Samstag vom Himmel lacht. Ist das der Fall, rechnet der Verein Freipass mit mindestens 1500 Velofahrern. In dieser Grössenordnung hatten sich schon die Teilnehmerzahlen am Furkapass (2007) und am Sustenpass (2008) bewegt.

Sicher ist, dass auch der eine oder andere Veloplus-Mitarbeiter am „freien“ Pass anzutreffen sein wird. Und nicht nur das: Als Sponsor sind wir am Anlass auch ganz offiziell vertreten. Wie sieht es bei dir aus? Bist du am 24. September dabei?

Das fantastische Panorama beim Klausenpass geniessen Velofahrer und Wanderer am 24. September exklusiv. (Joujou / pixelio)

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 26. Juli 2011 um 11:40 und abgelegt unter News, Veloplus inside. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

2 Kommentare über “Freie Fahrt fürs Velo am Klausenpass”

  1. Gastl Franz schrieb:

    Ich finde es gut dass man mit den Velos etwas unternimmt. Aber die Organisation lässt zu Wünschen übrig. Wir die hier im Kanton Glarus Wohnen konnten nach dem Einkaufen in Glarus nicht mal den Zug Richtung Hinterland besteigen, alles voll mit Velos auch in den Abteilen. Hier kann man nicht den SBB schuld geben wie ich das heute im Zug hören musste. Hier ist das OK gefragt, so dass man sich mit den SBB an einen Tisch setzt und nach Lösungen sucht, beispielsweise zusätzliche Züge bestellt oder zusätzliche Wagen anhängt ( Gepäckwagen für die Velos ). Ich habe einige Reklamationen von Einwohnern gehört. Entweder konnte man nicht Einsteigen oder man konnte nicht mehr aussteigen und waren gezwungen nach Linthal zu Reisen und wieder zurück.

  2. Oliver by Veloplus schrieb:

    Guten Morgen Herr Gastl
    Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir geben Ihr Feedback an die Organisatoren weiter.

Kommentar schreiben