Yves Ducommun und Lukas Gossweiler auf ihrem "FunBike", das sie am 16. Juni durch Winterthur steuern.

Ein „Pedalo“ für die Strasse

Wieso mit Motor, wenn es auch ohne geht? Genau das haben sich Lukas Gossweiler und Yves Ducommun bei ihrem „Fun-Bike“ gedacht, das die beiden im Rahmen der Abschlusswoche ihres Studiums an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) Winterthur durch die Winterthurer Strassen steuern. Bezüglich Antrieb erinnert das Gefährt an ein Pedalo.

 

 

 

Die Frackwoche hat bei Studierenden der ZHAW Winterthur, einer Mehrsparten Fachhochschule mit rund 9000 Studierenden, eine lange Tradition. Alle männlichen Absolventen der sieben technischen Studienrichtungen lassen sich während 100 Tagen einen Bart wachsen, Absolventinnen tragen in diesem Zeitraum statt Jeans nur Röcke.

Das eigentliche Highlight ist aber der Frackumzug, an welchem die Absolventinnen und Absolventen eine Art Parade durch die Stadt Winterthur veranstalten. Wie es der Name Frackumzug schon sagt, sind die angehenden Ingenieure den ganzen Tag in Fräcken anzutreffen.

Ausgerüstet mit Veloplus-Klebern

Da der Frackumzug aus dem Maschinenbau-Bereich stammt, sind verschiedenste Gefährte ein wichtiger Bestandteil. Monatelang basteln die Beteiligten an entsprechenden Mobilen, die in der Regel motorisiert sind. Nicht so bei Yves Ducommun und Lukas Gossweiler. Die beiden haben ein „FunBike“ entwickelt, gezeichnet und schliesslich auch gebaut.

Statt Benzin sorgen die beiden Fahrer selbst für den Vortrieb. Von der Funktionsweise her könnte man das Gefährt auch als  „Strassenpedalo“ bezeichnen. Bis zum Umzug am Freitag, 17. Juni rüsten Yves und Lukas die zwei Riesenräder mit Veloplus-Klebern aus. Denn wir unterstützen die Beiden und ihr einzigartiges, ökologisches Frackmobil.

Yves Ducommun und Lukas Gossweiler auf ihrem "FunBike", das sie am 17. Juni durch Winterthur steuern.

Auf unserer Facebook-Seite siehst du das Fun-Bike in Aktion. Wie gefällt dir der fahrbare Untersatz von Yves und Lukas?

Falls du mehr über den Frackumzug wissen möchtest, schaust du am besten auf der offiziellen Website vorbei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.