Kassensturz Testsieger: MAGIC HEAT von RELAGS

Freitag 10. Februar 2017

Author: Kathrin by Veloplus

Social Media Verantwortliche und Redaktorin bei Veloplus

Dienstagabend ist Kassensturz-Zeit. Jetzt hat das Traditionsformat Handwärmer unter die Lupe genommen. Inspiziert wurde auch ein Handwärmer aus dem Veloplus-Sortiment, der MAGIC HEAT der Marke Relags. Der MAGIC HEAT war aber nicht nur dabei, er hat mit der Bewertung „bester wiederverwendbarer Wärmebeutel“ abgeschnitten. 

Am 4. Januar 1974 flimmterte der „Kassensturz“ das erste Mal über die Bildschirme. Die Kritiker war sich damals einig: Diese Sendung wird floppen. Doch das von Roger Schawinski ins Leben gerufene Format hat seine Kritiker alle überlebt. Mehr noch: Der Kassensturz entwickelte sich zum Renner.

Handwärmer im Test

Dato gestern wurden elf unterschiedliche Handwärmer vom Kassensturz getestet. Eingeteilt wurden die Wärmer in drei Kategorien „Wiederwendbare Beutel“, „Wärmer mit Benzin-, Kohle- und Strom“ sowie „Einweg-Beutel“. In der Kategorie „Wiederverwendbare Beutel“ war der Wärmer MAGIC HEAT von Relags dabei. Diese Produkt vertreiben wir seit längerem in unserem Sortiment und ziehen selbst eine durchgehend positive Bilanz. Auch der Kassensturz ist dieser Meinung und hat das Produkt als bester wiederverwendbarer Wärmebeutel eingestuft – MAGIC HEAT ist Testsieger.

Und so gehts!

Beim MAGIC HEAT löst der Druck auf ein Metallplättchen im Gel-Kissen einen Kristallisationsprozess aus. Der Handwärmer erhitzen sich auf rund 50 Grad und kählt- je nach Aussentemperatur – in 1 bis 2 Stunden wieder ab. Zum Reaktivieren muss der Handwärmer zwischen 10 und 15 Minuten in kochendem Wasser liegen, bis sich die Kristalle wieder verflüssigen.

Testergebnisse vom Kassensturz

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 10. Februar 2017 um 07:44 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben