Veloreise Europa: Joel ist weiter unterwegs

Mittwoch 6. Juli 2016

Author: Kathrin by Veloplus

Social Media Verantwortliche und Redaktorin bei Veloplus

Über 300 Tage ist Joel Bazelli nun bereits mit seinem Fahrrad in Europa unterwegs. Über 30 Länder hat er besucht und erzählt voller Leidenschaft und Freude von seiner Veloreise durch ganz Europa. Hier sein Reisebericht:

Was ist auch das für eine tolle Fussball-EM bis jetzt. Vom vielen Fussballschauen vergesse ich schon fast zu radeln. Aber nun sind die Spiele ja erst abends und so lässt sich beides unter einen Hut bringen.

Schon über 300 Tage ist es nun her, als ich zu Hause die Türe schloss und mein Abenteuer begann. So sitze ich nun wieder einmal in einem Strassenkaffee und geniesse eine Tasse kräftigen Schwarztee. Heute im Westen der Türkei – einige Kilometer ausserhalb Istanbuls in einem kleinen, ruhigen Städtchen. Fast schon etwas benommen vom bitteren Tee schaue ich in den Himmel und spüre, dass auch ein Reisender die Zeit nicht anhalten kann.

In den letzten Wochen und Monaten radelte ich unter anderem durch jene Staaten, welche noch vor wenigen Jahren das grosse Jugoslawien bildeten. Dabei führte mich die Strasse von Slowenien über Kroatien weiter nach Serbien. Via Bosnien gelangte ich dann nach Montenegro, von wo ich dem Adler bis nach Albanien folgte. Über die mazedonischen Gebirgspässe fand ich den Weg in den Kosovo, wo ich via Bulgarien und Griechenland schlussendlich Istanbul in der Türkei erreicht habe. Tagelang fuhr ich durch atemberaubende Naturlandschaften. Unberührte, menschenleere Hochebenen, tiefe Canyons und dramatisch aufragende Gebirgszüge wechselten sich in einer harmonischen Folge ab. Jedes Land hatte dabei seinen ganz eigenen Charakter, die Menschen ihre eigenen Geschichten.

Mit meinem Rad war es mir möglich, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. Ich versuchte, ihnen ihre anfängliche Skepsis zu nehmen, ihnen zu zeigen, dass ich mich als Gast in ihrem Land wohle fühle und dankbar bin, hier sein zu können. Und sobald mir dies jeweils gelang, öffneten sie sich und zeigten, wie unfassbar freundliche und hilfsbereite Menschen sie sind.

Es ist schon verrückt, mit welchen Vorurteilen wir doch zu Hause immer konfrontiert werden. Wie wir es uns doch anmassen, aus einer totalen Unwissenheit heraus über Länder und ganze Bevölkerungen Meinungen zu bilden. Ich habe mir viel Zeit genommen mit den Leuten zu sprechen, ihre Stimmen zu hören und ich bin begeistert, begeistert von dem, was ich gesehen und erlebt habe.

Du möchtest mehr über Joel und seine Europareise erfahren? Auf seinem Blog findest du viele Bilder und ausserdem wird Joel in mehreren Veloplus-Läden Reisevorträge halten. Die genauen Daten erfährst du im kommenden Kundenmagazin AKTUELL und ab Anfang Oktober hier auf dem Veloplus-Blog.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 6. Juli 2016 um 09:56 und abgelegt unter Allgemein, News, Veloreisen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben