Entfalten beim Schalten

Samstag 11. Juni 2016

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Weil die Laufradgrösse einen direkten Einfluss auf die Entfaltung (zurückgelegte Wegstrecke pro Kurbelumdrehung im jeweiligen Gang) hat, sollte beim Umsteigen von einem 26er- auf 27.5er- oder 29er-Bike ein Augenmerk auch auf die Gangabstufung gelegt werden.

Sich vertieft mit der Entfaltung der Übersetzung zu befassen ist nicht nur für Umsteiger auf andere Radgrössen interessant, sondern auch für alle, die auf der Suche nach einer optimalen Übersetzung sind und dabei unnötige Gangüberschneidungen vermeiden möchten.

Die Entfaltung in Millimetern lässt sich recht einfach mit einer Formel berechnen:

(Anzahl der Zähne am Kettenblatt vorne x Raddurchmesser in mm x 3.14) : (Anzahl der Zähne am Ritzel hinten)

Beispiel: Auf einem 26er-Bike kommt man mit der Übersetzung 32 (vorne) und 24 (hinten) bei einer Kurbelumdrehung 3,2 Meter weit. Fährt man dieselbe Übersetzung mit einem 27,5er-Bike, schaffst du mit einer Kurbelumdrehung schon 3,34 Meter und mit einem 29er sogar 3,46 Meter.

Unsere Tabellen zur Entfaltung der Übersetzung und zur Gesamtschaltkapazität leisten dir praktische Hilfe und zeigen dir die ganze Bandbreite auf.

Gerade bei Mountainbikes ist 1×11 oder 2×10 je länger, je mehr ein Thema, weil sich damit praktisch alle relevanten Entfaltungen abdecken lassen – und obendrein auch Gewicht gespart werden kann!

Entfaltungstabelle

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Samstag 11. Juni 2016 um 10:41 und abgelegt unter Allgemein, News, Service. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

2 Kommentare über “Entfalten beim Schalten”

  1. Chandy schrieb:

    DAnke für die einfache Darstellung des Sachverhalts zwischen den einzelnen Radgrössen!

  2. Michael by Veloplus schrieb:

    Gern geschehen – freut uns, wenn wir helfen konten 🙂

    Liebe Grüsse, Michael Milz

Kommentar schreiben