Training mit 3 Alpenpässen

Dienstag 31. Mai 2016

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Als ehemaliger Koch lässt Jürg Bauert auch auf dem Velo nichts anbrennen: Er nutzte letzte Woche das traumhafte Wetter machte mal eben eine Trainingsrunde von Thusis nach Thusis zurück. Dazwischen: 168 Kilometer, 3840 Höhenmeter und drei Alpenpässe.

Auch wenn der diesjährige Mai gemäss Meteorologen eher kühler als der Durchschnitt ausfallen dürfte, gab es doch schon die ersten richtig warmen Tage, die einen Vorgeschmack auf den Velosommer lieferten. Auch Jürg Bauert, Verkaufsberater und stellvertretender Teamleiter im Veloplus-Laden Wetzikon, folgte letzte Woche dem Lockruf des schönen Wetters.

Zusammen mit einem Freund, der für den Iron Man 70.3 trainiert, startete er in Thusis zu einer 168 Kilometer langen Schlaufe, die die beiden über den Splügen nach Chiavenna und von dort via Maloja und Julier wieder zurück nach Thusis führte. Am Ende konnten sie sich 3840 Meter aufs Höhenmeterkonto gutschreiben.

Für Jürg war ebenfalls ein prima Training, bereitet er sich doch auf das 24-h-Rennen in München im kommenden Juli vor. Und weil für Veloplus-Mitarbeitende Velofahren auch immer Testen ist, sei an dieser Stelle gesagt: Jürg war mit der Teamhose Pro und dem Summit-Sattel (beides Veloplus-Eigenprodukte) unterwegs – dabei merkte er gemäss eigener Aussage gar nicht, dass er so lange im Sattel sass. Härtetest bestanden 🙂

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 31. Mai 2016 um 08:07 und abgelegt unter News, Veloplus inside. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben