Kaffee für Outdoor-Fans

Sonntag 27. September 2015

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Was wärmt Hände und Seele schöner als eine frische Tasse warmer Kaffee? Für die Kaffeetanten und Connaisseure unter den Outdoorfreaks gibt es verschiedene Varianten, guten Kaffee unter freiem Himmel zu geniessen.

Mal ganz ehrlich, wer kennt das nicht: Man ist seit Stunden mit dem Velo unterwegs, es ist kühl, und eine gewisse Müdigkeit stellt sich ein – man kommt fast nicht umhin, an eine schöne warme Tasse Kaffee zu denken, deinem wahlweise einen Koffein-Kick, warme Hände oder einfach nur das gemütliche Gefühl einer verdienten pause gibt.

Wer beim käfelen nicht auf das heissgeliebte Outdoor-Feeling verzichten möchte, hat verschiedene Möglichkeiten – wir zeigen sie dir!

Variante 1: Aus dem Beutel

Die simpelste Variante bietet der Frischkaffeebeutel von Growers Cup: Einen halben Liter heisses Wasser durch die Hauptöffnung eingiessen, verschliessen, 5–8 Minuten ziehen lassen – fertig! Wer alleine oder zu zweit unterwegs ist hat so auch noch was für eine zweite Tasse 🙂

Variante 2: Frisch ab dem Kocher

Die ita­lienische Mini-Espresso-Maschine aus Aluminium wärmt selbst die Tasse vor, ist sehr klein und liefert echten Espresso – sogar mit Schäumchen. Ergibt jeweils eine Tasse.

Variante 3: Kompakt und mit Hochdruck

Ein echter Espresso: hergestellt mit Hochdruck. Diese Kaffeemaschine mit Handpumpe hat alles integriert: Massbecher für den gemahlenen Kaffee, Wassertank für einen Espresso und ein isolierter Trinkbecher. Kaffeepulver und heisses Wasser einfüllen, fünf bis sechsmal Pumpen und schon riecht es verführerisch nach dem Edelgetränk. Inklusive Schäumchen!

Und was ist deine liebste Art, unterwegs Kaffee zu trinken? Schreib es uns!

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 27. September 2015 um 08:19 und abgelegt unter Allgemein, News, Produkte. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben