Kirgistan per Velo und Snowboard

Mittwoch 1. Juli 2015

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Tom Ballaman aus Wetzikon ist ein ebenso verrückter wie sympathischer Abenteurer. Er fuhr während der Wintermonate zusammen mit seinem Kumpel Willi aus Bielefeld bis nach Aserbeidschan. Etwas später haben sich die beiden wieder in Kirgistan getroffen, wo es dann auf eine Snowboard-Expedition in den Pamir ging. Mittlerweile radeln die beiden von Oslo ans Nordkapp. Ein Gastbeitrag von Tom Ballaman. 

«Mitte Oktober 2014 sind wir, Tom aus Wetzikon und Willi aus Bielefeld in Willis Heimatstadt gestartet und mit dem Velo durch Deutschland, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Türkei, Georgien und Aserbaidschan gefahren. Mitte Dezember sind wir in Aserbaidschan angekommen. Ich bin von dann dort aus zurück in die Alpen geflogen, damit ich die Snowboardexpedition vorbereiten konnte. Willi ist dann im Winter alleine durch Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan und Kirgistan gefahren.

Powdern im Pamir

Anfang April 2015 haben wir uns in Kirgistan getroffen und waren den gesamten April auf der Snowboardexpedition in Pamirgebirge, die wir ohne Fremdhilfe zu viert durchgeführt haben. Von Anfang Mai bis jetzt waren wir mit dem Velo in Kirgistan unterwegs. Eigentlich wollten wir in die Mongolei weiter, China hat aber die Visabestimmungen per Januar 2015 geändert, sodass es sehr umständlich und teuer wäre. Wir haben jetzt einen günstigen Flug nach Oslo gefunden. Darum werden wir ab Juli von Oslo ans Nordkapp fahren und evtl. anschliessend nach Schweden.

Kochen mit Kuhfladen

Unterwegs machen wir praktisch immer Buschcamping (zeitweilig bis zu 5 Wochen ununterbrochen), wir kochen nur über Feuer, das wir bisweilen auch mit getrockneten Kuhfladen machen (wir haben keinen Kocher dabei) und suchen abgelegene Dirtroads, wo wir während fünf bis sieben Tagen keinen Menschen treffen.»

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 1. Juli 2015 um 13:30 und abgelegt unter Allgemein, News, Veloreisen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben