Erster Eindruck vom grossen Lichttest

Dienstag 24. September 2013

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Die Tage werden wieder deutlich kürzer. „Bike to worker“ sind morgens bereits mit Lichtausrüstung unterwegs. Für alle, die die Anschaffung eines neuen Scheinwerfers oder Rücklichts planen, haben wir einen grossen Test durchgeführt.

Eine gute Lichtausrüstung ist im Herbst und Winter unabdingbar. Nur so ist man als Velofahrer für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar. Für diesen Zweck reichen in der Regel bereits kompakte Positionslichter. Bist du auch Überland- oder im Wald unterwegs, ist ein leistungsstarker Scheinwerfer gefragt.

 

Test über 50 Meter Distanz

Für das neue Veloplus AKTUELL (erscheint Anfang Oktober) haben wir verschiedene Lichtmacher getestet. Die Unterschiede sind enorm. Bieten Akku-Scheinwerfer auf 50 Meter Distanz gute Übersicht, leuchten Positionslichter knapp den unmittelbaren Bereich vor dem Velo aus. Sie sind nur auf gut beleuchteten Strassen empfehlenswert.

Test auf 50 Meter in unbeleuchtetem Waldstück: Die Unterschiede sind frappant.

Test auf 50 Meter in unbeleuchtetem Waldstück: Die Unterschiede sind frappant.

 

Seitliche Ausleuchtung im Labor untersucht

Die frontale Ausleuchtung ist für die eigene Sicht wichtig. In Kreiseln und an Kreuzungen hingegen zählt in erster Linie die eigene, seitliche Sichtbarkeit. Deshalb haben wir zusätzlich zum Praxistest im Labor die vertikale Leuchtkraft untersucht. Und tatsächlich: Es gibt Scheinwerfer und Rücklichter, deren Abstrahlung auch von der Seite gut zu sehen ist. Bei anderen Modellen hingegen ist zusätzliches Reflektorenmaterial an Velo und Körper sehr empfehlenswert.

Die wellenförmige Linie zeigt, dass dieses Modell auch den seitlichen Bereich gut ausleuchtet.

Die wellenförmige Linie zeigt, dass dieses Modell auch den seitlichen Bereich gut ausleuchtet.

 

Ganzer Test ab Anfang Oktober im neuen AKTUELL 

Den ganzen Test mit allen Leuchtkurven und Waldaufnahmen gibt es ab Anfang Oktober im neuen Veloplus AKTUELL. Mit welcher Lichtausrüstung bist du unterwegs?

 

Getestet haben wir  auch unsere beiden TRAILBEAMER, die du hier in Aktion erlebst:

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 24. September 2013 um 13:35 und abgelegt unter News, Produkte, Test, Veloplus inside. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

5 Kommentare über “Erster Eindruck vom grossen Lichttest”

  1. Thomas Brenna schrieb:

    Mit der trailbeamer evo. Suuper lampe, leider lässt der Accu bereits nach einem Jahr mit vielen benutzstunden nach, und das schlimmste der tacho macht wenn die lampe am lenker ist gar bicht mer dass was er sollte.
    Aber vom licht her gigantisch gutes preis leistungsverhälltniss

  2. Philip Neumann schrieb:

    Habe mir auch den evo gekauft. die leuchtkraft ist beeindruckend hell. mein arbeitsweg dauert ca 1h und führt zur hälfte durch eine unbeleuchtete nebenstrasse und der rest auf einer hauptstrasse (ausserorts).

    Gut fände ich, wenn man den lampenkopf fest am Lenker verschrauben könnte, damit ein Langfinger diesen nicht mit zwei Handgriffen entwenden kann. der akku könnte etwas stärker sein. ansonsten kann ich die lampe nur weiter empfehlen.

  3. Oliver by Veloplus schrieb:

    Hallo Philip

    Danke für dein Feedback. Genau für solche Einsätze ist der Evo ideal, da er das Licht schön in einem breiten Rahmen streut. Deine Idee besprechen wir gerne. Der Vorteil des Spanngummis ist, dass der Trailbeamer schnell zwischen den Velos gewechselt
    werden kann.

    Beim TRAILBEAMER 1000 haben wir bereits einen leistungsstärkeren Akku beigelegt. Möglich, dass wir zukünftig auch beim EVO umsatteln. Im Zweifelsfall genügend früh in den Abblendmodus schalten. Und für den Fall der Fälle: Positionslicht nicht vergessen. 🙂

  4. Outdoormind schrieb:

    Noch fehlt das Licht für die dunkle Jahreszeit aber dies war der Anstoss dass es höchste Zeit wird sich darum zu kümmern!

  5. Oliver by Veloplus schrieb:

    Das freut uns Outdoormind. 🙂

    @Thomas Das wird am Tacho liegen. Ist er schon etwas älter? Neue Modelle sind in einem Frequenzebereich, der Störungen verhindern müsste.

    Wenn der Akku irgendwann komplett den Dienst verweigert, gibt es ihn als Ersatzteil:

    http://www.veloplus.ch/AlleProdukte/Beleuchtung/TRAILBEAMEREVO4-fachLED-ScheinwerfervonVELOPLUS.aspx

Kommentar schreiben