Moritz Satteltasche – Deine Inputs fürs neue Modell

Donnerstag 11. Juli 2013

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Entstanden auf einer einwöchigen Biketour durch die Alpen, ist unsere MORITZ Satteltasche ein echter Klassiker. Jetzt ist es Zeit für die Überarbeitung. Und hier sind deine Tipps gefragt. 

 

Wasserdichtes Boden- und Deckenmaterial, spezielles Fach für Brille und Karten und ein Kompressionsreissverschluss: Die MORITZ Satteltasche hält viele praktische Lösung für deine Velotouren bereit.

Nach vielen erfolgreichen Einsätzen ist es jetzt Zeit für eine Überarbeitung. Klar ist für unseren Satteltaschen-Spezialisten Sämi Menzi bereits, dass auch das neue Modell komprimierbar sein muss. Damit sich die Tasche noch einfacher öffnen lässt, möchte er dabei aber auf den Kompressionsriemen verzichten. Für bessere Sichtbarkeit im Strassenverkehr planen wir einen Reflektorbereich.

Sämi Menzi mit der aktuellen MORITZ. Welche Features wünschst du dir für das neue Modell?

Sämi Menzi mit der aktuellen MORITZ. Welche Features wünschst du dir für das neue Modell?

 

Deine Inputs für die erste Produktionssitzung

Morgen Freitag trifft sich Sämi Menzi im Rahmen der Outdoor mit unserem Produktionspartner, um die Vorstellungen zu besprechen. Und hierbei freuen wir uns auch auf deine Inputs: Was ist für dich bei einer Satteltasche besonders wichtig? Worauf kann man verzichten?

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 11. Juli 2013 um 06:23 und abgelegt unter Kunden reden mit, News. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

2 Kommentare über “Moritz Satteltasche – Deine Inputs fürs neue Modell”

  1. Roger Portmann schrieb:

    Mein Wunsch wäre , dass eine ca. 20 cm Minipumpe in der Tasche, geschützt vor Dreck, Platz hat.

  2. Oliver by Veloplus schrieb:

    Danke für deinen Input Roger. Die Sitzung ist am Freitag erfolgreich über die Bühne. Im Rahmen der Eurobike erwarten wir das erste Muster.

Kommentar schreiben