Tüftellösung für den vollen Durchblick

Mittwoch 8. Mai 2013

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Wieso die Sonnenbrille mühsam in die Belüftungsöffnungen schieben, wenn es auch anders geht? Das hat sich Veloplus-Mitarbeiter Manuel Maier gedacht und losgetüftelt.

Es ist ein Problem, dass viele BikerInnen kennen. Ist die Sonnenbrille während Abfahrten unverzichtbar, beschlägt sie sich aufwärts und verhindert die freie Sicht. Hier half bisher nur das Befestigen in den Belüftungsöffnungen des Helms. Bei einigen Modellen fehlen die passenden Öffnungen allerdings. Und sind sie da, kann das Fixieren mit einigen Versuchen verbunden sein.

Im Helm hält Isolierband den kleinen Magneten am richtigen Ort.

Im Helm hält Isolierband den kleinen Magneten am richtigen Ort.

 

Anpassung optisch nicht störend

„Wer wie ich immer Vollgas am Limit fährt kann unmöglich diese paar Sekunden am Berg verschenken, nur um die Brille zu versorgen“, erzählt unser Verkaufsberater Manuel Maier schmunzelnd. Deshalb hat er zwei seiner Helme mit Magneten ausgestattet. Da auch der Helm schwarz ist, fällt die Befestigung mit Isolierband nicht auf.

Bei den schmalen Bügeln der Sonnenbrille kommt ein Schrumpfschlauch zum Einsatz.

Bei den schmalen Bügeln der Sonnenbrille kommt ein Schrumpfschlauch zum Einsatz.

 

Lösung hat sich im Praxistest bewährt

An der Sonnenbrille kommen ebenfalls zwei kleine Magnete zum Einsatz. Da die Bügel schmal sind, hat Manuel hier Schrumpfschlauch verwendet. Seine Eigenentwicklung hat sich im Praxistest bereits bewährt. „Jetzt kann ich die Brille während der Fahrt einhändig befestigen.“

Optisch ist von den Magneten nichts wahrnehmbar.

Optisch ist von den Magneten nichts wahrnehmbar.

Wäre die Lösung von Manuel auch etwas für dich? 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 8. Mai 2013 um 15:50 und abgelegt unter News, Produkte, Veloplus inside. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben