Veloplus Lichttest – mit VEOLORUN

Donnerstag 20. September 2012

Author: Michael by Veloplus

Social Media Verantwortlicher und Redaktor bei Veloplus.

Intensive Testtage bei Veloplus! Neben wintertauglichen Kopfbedeckungen, prüften wir für die neue Ausgabe des Veloplus Aktuell auch die Akkulichter aus unserem Sortiment auf Herz und Nieren. Update: Beantworte bis Montag, 24. September die Frage weiter unten und gewinne mit etwas Glück ein Lichtset.

Welcher Scheinwerfer leuchten den Trail aus und mit welchen Modellen fährt man in der Stadt gut? Für das neue Veloplus AKTUELL (erscheint Mitte Oktober) gehen wir diesen Fragen nach. Den grossen Test führten wir am Donnerstag, 14. September durch.

Ein Teil der Testkandidaten.

Messung auf 50 Meter Distanz

Als Schauplatz diente uns der Wald an unserem Hauptsitz in Wetzikon.  In 50 Meter Entfernung von der per Fernauslöser bedienten Kamera installieren wir eine reflektierende Referenzpuppe. Dazwischen platzierten wir alle 10 Meter grosse Leuchtyplonen.  Damit die Kamera leuchtwasche Scheinwerfer nicht einfach durch eine längere Belichtungszeit automatisch aufhellte, testeten wir durchgehend mit den gleichen manuellen Einstellungen.

Gemessen wird auf eine Distanz von 50 Meter. Die Kameraeinstellungen bleiben immer gleich

VELORUN – Welcher Scheinwerfer ist zu sehen?

Geprüft haben wir von Positionslichtern wie der POLARIS über unseren TRAILBEAMER bis zur BETTY von LUPINE alle Scheinwerfer aus dem VELOPLUS Sortiment.  Auf den Testbildern zeigt sich schön, welche Lampen in der Stadt oder eben auf dem Trail ihre Stärken haben. Um das Foto dreht sich auch unsere VELORUN Frage. Welcher Scheinwerfer aus unserem Sortiment ist oben zu sehen? Schreib uns deine Antwort bis Montag, 24. September per Blogkommentar. Zu gewinnen gibt es ein Lichtset mit Reflektoren und einem Positionslicht.

Grosse Unterschiede bei der Leuchtstärke. Nicht jede Velolampe ist für den Wald geeignet.

Labortest

In Zusammenarbeit mit Spezialisten haben wir den Test auch unter Laborbedingungen durchgeführt und die Lichtstärke auf eine Distanz von 10 Meter gemessen. Je dunkler die Farbe ist, desto mehr Lux leistet die Lampe im entsprechenden Bildbereich. Gleichzeitig zeigt der Kreisdurchmesser auf, wie breit das Licht gestreut wird.

Den ganzen Test liest du Mitte Oktober im Veloplus Aktuell.

Stärke und Streuung des Lichts auf 10 Meter Entfernung.

 


 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 20. September 2012 um 12:00 und abgelegt unter News, Veloplus inside. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

2 Kommentare über “Veloplus Lichttest – mit VEOLORUN”

  1. Marc Tensi schrieb:

    Hallo Veloplus – Team

    Eure Testberichte sind wertvoll und helfen mir regelmässig beim Kaufentscheid und wird vielfach im Veloclub empfohlen.

    Leider ist die bei Euch gekaufte Lupine Leuchte defekt, genau jetzt wo es Abends wieder früher dunkel wird zum velofahren.

    Ich möchte gern an eurem VELORUN teilnehmen.

    Die Antwort auf eure Frage nach der Leuchte im oberen Teil des Bildes ist:

    PIKO TL MAX 10W 2-fach LED-Taschenlampe von LUPINE

    Ueber eine positive Antwort und damit eine sichere Ausleuchte/Fahrt beim abendlichen Velotraining würde ich mich sehr freuen.

    Sportliche Grüsse
    Marc

  2. Oliver by Veloplus schrieb:

    Hallo Marc

    Danke für deinen Kommentar. Die richtige Lösung war URBAN 550 von Light & Motion. Eine neue Gewinnchance hast du bereits diesen Freitag.

    Gruss
    Oli

Kommentar schreiben